| 20:40 Uhr

Gonzerath

FOTO: Christoph Strouvelle (cst) ("TV-Upload Strouvelle"
Gonzerath. Die Narren lassen sich von den widrigen äußeren Bedingungen nicht stoppen. Die Stimmung bei den Besuchern am Straßenrand gut.

(cst) Unglücklicher kann es für die Gonzerather Fastnachter nicht kommen: Just zum Beginn des Zuges mit seinen 24 Positionen setzt starker Schneeregen ein. Am Start sind neben zahlreichen Gonzerather Aktiven auch Fastnachter aus anderen Orten der Einheitsgemeinde sowie aus der VG Bernkastel-Kues, darunter das Kinderprinzenpaar aus der Moselstadt. Die Narren lassen sich von den widrigen äußeren Bedingungen nicht stoppen, auch wenn die Zuschauerreihen nicht so dicht sind wie üblich. Doch ist die Stimmung bei den Besuchern am Straßenrand gut. Mit dazu beigetragen hat eine Änderung an der "Lunn", dem Dorfmittelpunkt. Dort hat mit Sascha Reitz erstmals ein Sprecher den Zug moderiert und mit Musik begleitet.

TV-Foto: Christoph Strouvelle