| 16:07 Uhr

Neu gegründete Tanzgruppe als Höhepunkt
Herzblätter und ein Dreigestirn

 Das erste Longkamper Dreigestirn: „Prinz Frietz dem I. aus dem Geschlecht der Verwalter und Herren über die Moorwies“, „Jungfrau Pascale die I. aus dem Königreich der Klug und Scheißenden“ und „Bauer Lukas der I. aus der Genossenschaft der ohne Punkt-und-Komma-Redenden“.
Das erste Longkamper Dreigestirn: „Prinz Frietz dem I. aus dem Geschlecht der Verwalter und Herren über die Moorwies“, „Jungfrau Pascale die I. aus dem Königreich der Klug und Scheißenden“ und „Bauer Lukas der I. aus der Genossenschaft der ohne Punkt-und-Komma-Redenden“. FOTO: TV / Julia Kropp
Longkamp. Die Narren aus Longkamp und Kommen feiern gemeinsam.

Mehr als 200 Jecken und über 80 Aktive haben in Longkamp bei der ersten Kappensitzung kräftig gefeiert. Das Publikum wurde vom 2015 gegründeten KV Longkamp-Kommen unter dem Motto „Viva la Loko“ in der Narhalla nach Mexiko entführt.

Zur Kappensitzung begrüßte der Vorsitzende und Sitzungspräsident Sebastian Conrad die närrischen Gäste mit einem dreifachen „Lungem Maju, Will-Kommen und Kappensitzung Helau“.

Zu Beginn entschied auf der Suche nach den Regenten der nächsten Session die Lostrommel:  Überraschend präsentierte sich das erste Longkamper Dreigestirn mit „Prinz Frietz dem I. aus dem Geschlecht der Verwalter und Herren über die Moorwies“, „Jungfrau Pascale die I. aus dem Königreich der Klug und Scheißenden“ und „Bauer Lukas der I. aus der Genossenschaft der ohne Punkt-und-Komma-Redenden“. Die Gruppe „Black&White“ stellte pantomimisch einen Kinobesuch dar. Die „Longemmamas“ suchten das Herzblatt für Singles aus Longkamp. Das Männerballett Kommen brachte die Halle zum Beben.

Die Kinder der Tanzgruppe Crazy Melons begeisterten als Micky Mäuse. Als Höhepunkt des Abends trat die neu gegründete Gruppe „Cheers“ auf: 14 Mädels im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. Beim Jahresrückblick des Protokollers blieb kaum ein Auge trocken. Die Männer on Tour redeten auf der Mitfahrerbank über aktuelle Geschehnisse im Dorf.

Die „Straw­berry Jacksons 2.0“ begeisterten das Publikum durch einen Musical-Tanz. Beim Musical Dirty Dancing trug Tommy Schommer sogar eine Wassermelone auf die Bühne. Bettina vom Bämche fragte das Publikum „Soll ich euch nochmal einen blasen?“ und trompetete durch eine Gießkanne das Longkamper Lied. Auch ein Star war in Longkamp vertreten: Andreas Gabalier (alias Gerd Conrad) heizte dem Publikum ein.

Die zweite Sitzung ist am Samstag, 16. Februar (Einlass: 18.11 Uhr, Beginn: 19.11 Uhr). Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Die Aktiven: Tanzgruppe Crazy Melons (Nancy Porter, Malou Otten, Emma Otten, Ananda Lossa, Anna Schawel, Lina Simon, Miley Schmittges Trainer: Hannah Stein & Lea Sausen), Tanzgruppe Cheers (Melina Braun, Katharina Kolz, Lina-Marie Kolz, Hannah Stein, Veronika Ruf, Joyline Philipps, Lea Sausen, Svea Staudt, Mira Staudt, Lilly Ruf, Luisa Reichert, Alia Philipps, Anastasia Eck, Jule Reichert, Trainerin: Heike Schell), Der Protokoller (Frank Marx), Männer on Tour (Joachim Reichert, Gerd Conrad), Früher war alles besser (Werner Paulus), Black&White (Julia Kropp, Pia Schmitt, Sabrina Kirst, Claudia Müller, Kerstin Marx, Kathrin Kleinmann, Nadine Bork, Aline Klesen, Anne Conrad, Kristina Stablo), Longemmamas (Julia Kropp, Eva Becker, Saskia Eck, Bianca Stein, Anke Gerhard, Carolin Bartz, Marian Husung, Silvia Simon, Katharina Willems), Quatschkopp (Marco Staudt), Männerballett Kommen (Rene Hoffmann, Dennis Knichel, Daniel Knechtges, Sebastian Conrad, Tommy Schommer, Jonas Weber, Raphael Schommer, Marvin Lotz, Trainer: Riko Nickisch), Strawberry Jacksons 2.0 (Maike Gindorf, Janina Keller, Isabell Hermann, Lisa Korb, Gina Gorges, Laura-Marie Winkhaus, Eva Pitsch, Peter Brucker, Chantal Eck, Marvin Lotz, Jonas Weber, Lena Marx, Lisa Schommer, Raphael Schommer, Tommy Schommer, Flo Marx, Jakob Kaiser, Dennis Reinhard, Riko Nickisch, Trainer: Konstanze Nickisch), Yoga Frauen (Andrea Conrad, Monika Reichert, Astrid Neuberger, Marion Loch, Uschi Reichert, Beate Weber, Jutta Braun), Bettina vom Bämche (Bettina Kolz), Andreas Gabalier (Gerd Conrad), Gesang (Joachim Reichert).