| 20:34 Uhr

Quereinsteiger auf den Narrenthron

Tollitäten in spe: Marc Umbach und Sabina Stark. TV-Foto: Roland Morgen
Tollitäten in spe: Marc Umbach und Sabina Stark. TV-Foto: Roland Morgen
Trier/Daun. Lange gesucht und auf den letzten Drücker gefunden: Trier hat nun doch ein Karnevalsprinzenpaar für die Session 2014. Der Dauner Marc Umbach und seine Lebensgefährtin Sabina Stark schwingen ab 18. Januar das Narrenzepter.

Trier/Daun. Trier 2014 ohne Prinzenpaar - der närrische Ernstfall bleibt den Karnevalsfreunden erspart. Denn der Dauner Marc Umbach (47) und Sabina Stark (41) wollen das Ehrenamt ausüben. Vorausgesetzt, die Präsidenten der 19 in der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) organisierten Vereine stimmen in einer Sondersitzung am 23. September zu.
ATK-Chef Andreas Peters zeigt sich erleichtert über die frisch gegebene Zusage der Quereinsteiger, die laut eigenem Bekunden "keine Chance hatten, den vielfältigen Avancen zu entgehen": Erika Müller, 1986 Prinzessin, hatte den aus Daun stammenden Inhaber von Reddy-Küchen Trier und seine Lebensgefährtin ins Spiel gebracht, nachdem der ursprünglich auserkorene Prinz einen Rückzieher gemacht hatte
Marc II. und Sabina I. werden als von der Stadtgarde Augusta Treverorum aufgebotenes Prinzenpaar regieren. Offiziell vorstellen werden sich die beiden bei der Fete am 11. 11. auf dem Kornmarkt; Inthronisation ist in der ATK-Gala am 18. Januar in der Europahalle. Die Tollitäten, die bisher mit Karneval "eher wenig am Hut hatten", hoffen auf "breite Unterstützung der Vereine. Dann bekommen wir gemeinsam eine tolle Session hin". rm.