1. Dossier
  2. Fastnacht

"Rouhrer" lacht so oft ihr könnt

"Rouhrer" lacht so oft ihr könnt

Premiere gelungen. Unter dem Motto "Neues Haus, neuer Schwung, in Rouhr da feiern alt und jung" lud die KGW, Karnevalsgemeinschaft Wengerohr e.V., zur ersten Kappensitzung in ihre neue JuB-Arena ein.

Wittlich-Wengerohr. Ein Elferrat, der die Bühne gerne den Akteuren überlässt und sich unter das närrische Volk mischt, eine Wallfahrerin, die im Zug der Klingende Moselländer feststellt: "eine richtige Wallfahrt ist das nicht", ein Pinsel der rät, viel zu lachen und ein Bürgermeister der zum Riesling-Jupp wird. Gemeinsam mit Cousin Hein kommt Letzterer zu dem Fazit: "Mir sind zwei Rouhrer Jungs!" Das und noch viel mehr, genau elf weitere Programmpunkte präsentierte Sitzungspräsident Michael Wagner den rund 170 Karnevalsjecken, die am Samstagabend zur ersten Kappensitzung der Karnevalsgemeinschaft Wengerohr gekommen sind. mklWeitere Termine im Jugend- und Bürgerhaus: 7. Februar, 19.11 Uhr, zweite Kappensitzung; 15. Februar, nach dem Umzug in Wittlich, mit allen Stadtteilen, After-Zuch-Party mit der Band Celebrations, Eintritt frei.Die weiteren Akteure: Vorträge: Der Pinsel: Hermann Mechtel; Wallfahrerin (Anneliese Scherer); Riesling-Jupp und sein Cousin (Jochen Platz, Uwe Schulze); Rolli aus Belingen (Rolf Schüchel); Pitta´ (Gerhard Kien); Tratschtrudel und Paul (Edeltrud Berens, Michael Wagner); Funkenmariechen (Julia Elsen); Belinger Tanzgruppe, Tanzsäcke (Trainerin Annika Finkeldey); Dance United, Jugendgarde (Trainerin Celine Eller); Männerballett (Trainerin Petra Hayer); Prinzen-Garde (Trainerin Steffi Monzel).