Feuershow und venezianische Masken

Saarburg (itz) Der venezianische Karneval in der Kulturgießerei ist mit spektakulärer Feuerakrobatik vor dem Kulturdenkmal in der Saarburger Unterstadt zu Ende gegangen. Seit dem Vormittag promenierten Menschen in venezianischen Kostümen zwischen Klein-Venedig und der ehemaligen Glockenmanufaktur Mabilon.

Zeitgleich formten drei Bildhauer filigrane Skulpturen aus massiven Eisklötzen. Mit Sonnenuntergang kam die Stunde der Gaukler. Die "bateleurs de Sire Jean" (etwa die Gaukler um Herrn Johann) aus der lothringischen Stadt Rodemack zeigten atemberaubende Jonglage mit Feuerkeulen und spuckten Feuer. Die etwa 200 Zuschauer klatschten mit. Später tanzten sie mit den Gauklern einen mittelalterlichen Tanz in der Straße. Das rechte Bild zeigt die Frau mit venezianischer Maske, die wir am Montag abbilden wollten. Stattdessen war zwei Mal die rechte Hälfte des Fotos zu sehen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.
TV-Foto: Alexander Schumitz