Schweinchen, Blondinen und fröhliche Tänze

Schweinchen, Blondinen und fröhliche Tänze

Kleine und große Narren haben sich im Jugendheim St. Bernhard versammelt, um die gemeinsame Kinderkappensitzung der Karnevalsvereine Schääl Said und Narrenzunft Rotweiß zu feiern. Alle waren begeistert.

Wittlich. Mit launigen Bemerkungen führten Clara Boor und Katharina Denkert durch das Programm, das 120 Kinder und Jugendliche gestalteten. Mit einem leuchtend farbigen Aufritt im Schwarzlicht präsentierten die Vierwidznoohsen zusammen mit den Seniornoohsen die Hymne der Schääl Saidt. Es folgten fröhliche Tänze zweier Gruppen der Tanzschule Patricia Meier. Dazwischen zeigten die kleinsten Teilnehmer aus dem Kita Talweg eine bewegende Mitmachshow mit drehendem Schweinchen. In der Märchenstunde hieß es dann, dem Wolf und den sieben Geißlein zuzuhören und sich an den entzückenden Kostümen zu erfreuen. Vor der Pause bebten noch einmal Bühne und Zuschauerraum beim akrobatischen und gelenkigen Street Dance von Rocz Danze Instructionz (Wittlich), sogar ein Tänzchen mit der Bibpail wurde gewagt. Im zweiten Teil der Kappensitzung bevölkerte zunächst die kleine Garde die Bühne, unterstützt von der großen Garde der Schääl Saidt. Clara und Charlotte zeigten, was Blondinen so drauf haben. Beim zweiten Sketch erläuterte Maris seiner Mama, die keine Ahnung hatte, wie ein Computer funktioniert. Dazwischen zeigte die Garde der Schääl Saidt ihr Können. Im letzten Programmpunkt, dargeboten von den Peppels, wurden die irischen Lords of the Dance lebendig. red