1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trierer Land

Der Karnevalsverein in Naurath/Eifel hatte ein üpppiges Programm zusammengestellt.

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Beim Kuckuck steppt der Bär

Der Karnevalsverein in Naurath/Eifel hatte ein üpppiges Programm zusammengestellt.

Bei der Sessionseröffnung ging es hoch her in der vollbesetzten Narrhalla in Naurath/Eifel. Für seine Gäste hatte der KV Naurather Kuckuck 1977  ein buntes Programm mit Tänzen und Büttenreden zusammengestellt. Sitzungspräsident Stephan Denis hatte ein leichtes Spiel bei bester Stimmung im Saal. Bemerkenswert ist, wie viele Tänzerinnen und Tänzer der Verein auf die Bühne bringt. Jugendarbeit wird in Naurath großgeschrieben. Etliche Büttenredner lockerten das Tanz-Programm auf. Selbstverständlich waren auch befreundete Vereine mit großen Abordnungen zur Sessionseröffnung angereist. Alle waren sich einig, dass Naurath immer eine Reise wert ist.

Mitwirkende: Gardetanz Jugendgarde;  zehn Mädchen, Trainerin: Ute Wallenborn.
Ein Thekenphilosoph: Büttenvortrag: Ernst Wagner aus Veldenz   („Naurather Junge“ und ehemaliger Vorsitzender des KV Naurather Kuckuck).
Reise durch Deutschland: Schautanz der Jugend; 11 Mädchen; Trainerin: Ute Wallenborn, Kostüme: Daniela Konz;  Bühnenbild: Die „hysterischen Mütter“.
„Tages – äh – Narrenschau“: Stefan Steinmann. 
Horst Schlämmer: Parodie dargebracht von Benjamin Marquenie.
Paartanz: Johanna Konz und Lena Schambach; Trainerin: Ute und Laura Wallenborn.
Gardetanz: Große Garde; neun junge Damen in neuen Gardekostümen; Training: Sabine Thommes und Kathrin Karthäuser.
„En oormen Keerel“: Büttenvortrag: Stephan Denis, Sitzungspräsident
Gardetanz.
Garde der Hetzerather Carnevals Gesellschaft.
Der Vermesser vom Meulenwald: Hanne Comann.
Solo-Tanz: Jacky Kirsch; Tainerin Luca Tessa Brech.
Raub der Kronjuwelen: Schautanz von neun jungen Damen und drei jungen Herren der Jugendgarde;  Trainerin: Ute Wallenborn; Kostüme: Liesel Heinen.
Asterix und Obelix: Männerballett Naurath; zehn junge und junggebliebene Männer; Training: Silke Schappert.
Finale mit allen Akteuren: Schlussgesang „A Gugugshausen doa se mir dahäm“; Text und Musik Josef Müller 1988.
Gäste der Veranstaltung:
Jürgen Reinehr, Beigeordneter der VG Schweich;
Rosi Radant, Ortsbürgermeisterin der Gemeinde Föhren;
Helene I. (Hoffmann) Weinkönigin der Römischen Weinstraße;
Schweicher Karnevals Verein mit Prinzenpaar und Gefolge;
Isseler Cultur Verein mit Prinzenpaar und Gefolge;
Karnevalsclub Kenn  mit Prinzenpaar und Gefolge;
Hetzerather Carnevals Gesellschaft mit Prinzessin und Gefolge;
Theater- und Karnevalsverein Föhren;
Longuicher Carnevalsverein;
AG „Fastnacht in Schleidweiler“.