1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trierer Land

Zwei Tage lang närrisches Spitzenprogramm

Zwei Tage lang närrisches Spitzenprogramm

Für Ausdauer und Programmvielfalt verdient die Narrengilde Stadthusaren Schweich großen Respekt: Am Wochenende stemmten die Karnevalisten gleich zwei Großveranstaltungen - und ernteten dafür viel Lob und Applaus im Bürgerzentrum.

Schweich. Mit der Ordensgala am Freitag ging es los, am Samstag folgte dann die große Galasitzung. Beide Abende wurden zum vollen Erfolg für die Schweicher Stadthusaren, die im voll besetzten Bürgerzentrum ihr perfektes Organisationstalent bewiesen, aber auch mit einem prächtigen Programm überzeugten. Der Freitag stand zunächst ganz im Zeichen der Garde- und Showtänze. Büttenreden gab es an dem Abend nicht - nach der Stimmung im Publikum zu schließen, wurden sie im dennoch vielfältigen Programm auch nicht sonderlich vermisst. Orden für zahlreiche Gäste

Die Größe und Wertschätzung der Veranstaltung ist auch an den Abordnungen von 23 befreundeten Vereinen und 18 Prinzenpaaren abzulesen. Natürlich gab es auch jede Menge Orden zu verleihen. Zunächst erhielten die Aktiven ihre Sessionsorden. Orden gab es selbstverständlich auch für die Landtagsabgeordnete Ingeborg Sahler-Fesel (SPD), den Schweicher Stadtbürgermeister Lars Rieger (CDU), die Gastvereine der Großregion sowie für Freunde, Gönner und Vertreter der Ortsvereine. Die Begrüßung der Gäste hatte zunächst der zweite Vorsitzende der Stadthusaren, Rainer Möbius, übernommen, übergab dann aber an Moderator Klaus Reuter. Dem gefiel es, dass die Jugend "sich heute nicht nur mit dem Internet und mit Facebook beschäftigt, sondern gerne mit Garde- oder Solotanz bei der Fastnacht mitwirkt". Tanzmariechen begeistert

Angesichts der zahlreichen Nachwuchstänzerinnen muss es der Narrengilde nicht bange um ihre Zukunft sein. Besonders zu erwähnen ist Tanzmariechen Mia Burg (Trainerin: Lena Wengler), das mit seinem Auftritt begeisterte. Einer der Höhepunkt am Freitag unter dem Motto"Ein Käfig voller Narren" war der Einzug des ersten Husarenregiments der Stadthusaren. Bei dieser Gelegenheit wurde Stadtbürgermeister Rieger zum Ehrenkommandten ernannt. "Ich komme aus Dresden, und dort sind die Stadtfarben schwarz und gold - genau wie auf der mir verliehenen Mütze der Stadthusaren", freute sich Rieger. Nach einem rund vierstündigen Programm begeisterten die Trierer Funkensänger in der Originalbesetzung von 1989 das närrische Publikum.Erster Platz beim Gardetanz

Auch am Samstag boten die Stadthusaren ein Spitzenprogramm mit allen Aktiven. Lob ernteten sie, allen voran der Vorsitzende Herbert Becker, für die Ausrichtung der zehnten Deutschen Meisterschaft im Gardetanzsport im vergangenen Jahr. Als Sahnehäubchen obendrauf hatten die Schweicher Husaren dort auch den ersten Platz belegt. Becker, der sich demnächst aus gesundheitlichen Gründen etwas zurückziehen will, habe mit seinem Team dabei hervorragende Arbeit geleistet, war der Tenor unter den Gästen. Weitere Fotos von Ordensgala und Kappensitzung online unter volksfreund.de/fastnacht Die Aktiven des Wochenendes:Elferrat: Präsidentin Helga Möbius, 1. Husarenregiment (Kommandant Herbert Becker, Vizekommandant Werner Winnebeck, Trainer und Choreograph Marvin Becker), Aktivengarde und Schautanzgruppe "Kuhlness" (Trainerin: Sonja Klein; Betreuerinnen: Sandra Becker-Lenz, Isabell Reichert), Jugendgarde (Trainerinnen: Simone Burg, Rebecca Möbius; Betreuerinnen: Helga Möbius und Claudia Reiche), Kindergarde (Trainerin: Sonja Klein), Tanzgruppe "Ladykracher" (Trainerin: Simone Burg), Showtanzgruppe "Dreamdancers" (Trainerinnnen: Steffi Bender, Julia Kayser), Frederike Kopp (Trainerin: Sonja Klein), Celina Hüser (Trainer: Carina Kebs und Fabian Zender), Trierer Funkensänger (Leitung: Werner Bodschard); Büttenredner Marco Ringel und Reinhol Lorenz, Pratzbähnt, De Hofnarren, Männerballett "Hopptown Jumping Jacks" (Trainer: Nicol und Nico Weiß), Stadtgarde Augusta Treverorum (Trainerin: Petra Oly), Gesangsgruppe "Husarenquartett" (Klaus Reuter, Rainer Möbius, Helmut Irmisch, Ludwig Mayer), musikalische Begleitung: Lotti Maes.