1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trier

Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval bereitet Rosenmontagszug in Trier vor

Kostenpflichtiger Inhalt: Karneval : 1800 Teilnehmer, 40.000 Euro Kosten - Vorbereitungen für Rosenmontagszug in Trier laufen (Liveticker)

Er ist größer als in den Vorjahren: Der Rosenmontagszug ist ein Kraftakt für die Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval. Wer einen extra für den Umzug kreierten Pin zum Anstecken kauft, unterstützt den Trierer Karneval.

Fast 1800 aktive Teilnehmer in rund 80 Gruppen – das sind Zahlen, die Zugleiter Thomas Knopp (55) entzücken: „Damit ist unser Rosenmontagszug etwas größer als in den vergangenen Jahren.“ Was nicht zuletzt an einigen Gruppen liegt, die erstmals mitmachen – darunter das Kleine Volkstheater Trier und die Grünen-Stadtratsfraktion –, aber auch an der KG Trier-Süd, die mit 120 Narren mit von der Partie ist und zeigen will: „Auch wenn unsere Halle marode ist – als Verein sind wir putzmunter.“

Andreas Peters (54), Präsident der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) plagt sich derweil mit anderen Zahlen herum: „Und die sind sehr unlustig.“ Mehr als 100 000 Euro gebe die ATK jedes Jahr aus, um ihre Veranstaltungen (wie die Gala in der Europahalle oder den Sessionsauftakt am 11. 11. auf dem Kornmarkt) zu organisieren. Der mit Abstand größte Posten ist der Umzug am Rosenmontag. Die Kosten für Sicherheitsdienst, Sanitäter, Absperrungen, Beschilderungen, Straßenreinigung und Co. summieren sich laut Peters „in diesem Jahr auf voraussichtlich knapp 40 000 Euro. Ohne die Unterstützung von Sponsoren und aus dem Rathaus sähen wir ganz schön alt aus“.

Um die Brauchtumsfinanzierung in Zeiten steigender Auflagen etwas sicherer zu gestalten, hat die ATK 2000 Rosenmontagszug-Anstecker produzieren lassen. Der Kauf ist völlig freiwillig. Pins sind zum Stückpreis von drei Euro bei den 17 Mitgliedsvereinen sowie am Montag an der Tribüne auf dem Hauptmarkt erhältlich. Abzüglich der Herstellungskosten und 50 Cent, die den Vereinen zugute kommen, erhält Triers Narren-Dachorgansiation 1 Euro je verkauftem Exemplar. Insgesamt können also 2000 Euro zusammenkommen. Peters: „Das ist eine Menge Geld. Damit können wir zum Beispiel die Kosten für die mobilen Toiletten beim Umzug decken.“

Zu den „Neuen“ beim diesjährigen Umzug zählen die Musikkapelle der Karlsterner Hexenzunft aus Karlsruhe. „Die wollen gerne mal bei uns mitmachen, und da haben wir natürlich ja gesagt“, meint Zugchef Knopp. Sehr verständlich, zumal Livemusik beim Trierer Umzug erneut Mangelware ist. Selbstgeblasenes bieten sonst nur noch die Stadtgarde und der Fanfarenzug.

Auch wenn er nicht mehr mit weiteren Kapellen rechnen darf, hofft Knopp doch noch auf spontanen Zuwachs: „Für Kurzentschlossene in Fußgruppen oder mit Fahrzeugen haben wir wieder ein paar Plätze freigehalten.“ Nachzügler können sich bei der Aufstellung direkt vor Ort an die Blockleiter (zu erkennen an ihren Warnwesten) wenden.

Alle notwendigen Informationen – wichtig insbesondere für Fahrzeugführer – gibt es online unter www.atk-trier.de/rosenmontag

Eventuelle Fragen beantwortet Knopp per Mail
(zugleiter@atk-trier.de) oder unter Telefon 0151/16711574.

Den Startschuss zum größten Narrenumzug in der Region (Motto: „Die Welt steht Kopf!“) gibt Knopp um 12.11 Uhr in St. Matthias (Trier-Süd). Die rund fünf Kilometer lange Strecke (siehe Grafik) führt von der Aufstellungszone Medardstraße durch Matthias-, Saar-, Neu- und Brotstraße, quer über den Hauptmarkt und weiter durch Simeon-, Paulin- und Herzogenbuscher Straße. Auflösung ist am Verteilerring Trier-Nord.

Der Hauptmarkt wird wie in den vergangenen Jahren zur Partyzone umfunktioniert. Livemusik kommt von de Hofnarren; außerdem mit von der Partie ist DJane Rent a Sunshine (Sonja Storz). Die offizielle After-Zug-Party steigt wieder in der Arena. In der Haupthalle sorgen DJane Sonja Storz sowie die Live-Bands Kamelle Kapelle und de Schouuten für Stimmung. Außerdem auf der Bühne: Franco Piccolini & Luigi Ferrari („Trier ist nicht Barcelona“) und Betty Bacon vom Rosa Karneval. In der Nebenhalle legt DJ Carnage23 auf.

Und noch etwas Neues: Auch die Brasserie Zur Sim (vormals Theo; am Porta-Nigra-Vorplatz) lädt zur Rosenmontags-Fete. „Offiziell öffnen wir erst am darauffolgenden Wochenende. Aber weil so viele Leute gefragt kamen, kommen wir der Bitte gerne nach“, sagt Sim-Betreiber Alexander Brittnacher (41).

Die Zugnummern des Trierer Rosenmontagszugs (ohne Gewähr):

Block A (verantwortliche Gesellschaft: Koobengarde Euren 111): 1. Polizei, 2. Zugleiter Thomas Knopp, 3./4. Koobengarde, 5. Schirmherr Dezernent Thomas Schmitt, 6./7. Karlsterner-Hexenzunft 1996, 8. Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen.

Block B (KG Trier-Süd): 9. und 10. Gelber Helm, 11. Pferdepension Naumeshof, 12. Die Lerchen Wasserliesch, 13. Juniorengarde KC Wasserliesch, A-Team Wasserliesch 14. bis 19. KG Trier-Süd (Mitglieder, Ehrenrat, Kindergarde, Männerballett, Präsidium/Elferrat).

Block C (KG Onner ons): 20. Petra Greif, 21. Filscher Jungen, 22. Das kleine Volkstheater Trier, 23./24. Burgnarren Trier-Irsch, 25. Komiteewagen KG Onner Ons, 26. Platzhalter.

Block D (KG Wieweler): 27. RPR1 28. Smile X Fitness Trier, 29. Tierschutzverein Pfote in Hand, 30./31. Zewener Baknaufen (Garde, Komiteewagen), 32. bis 34. ICV Igel (Garden, Komiteewagen), 35. Platzhalter, 36./37. KG Wieweler.

Block E (KG Rote Funken): 38. Arbeitsgemeinschaft BuKoBe, 39. De Granaden, 40./41 Fanfarenzug Trier, 42. Trier-Süder Clown, 43. Fußgruppe Josef Thömes (44. Teilnahme!), 44./45. KG Rote Funken.

Block F (KV Palenzia). 46. Jannik Krist, 47. Manfred Donwen, 48. Ruth Petri, 49. KC Alles Dropp, 50. 1 FFC Steil, 51. Platzhalter, 52. Karnevalsfreunde Pfalzel, 53. Pfalzeler Bierokraten, 54. Kristin Hill & Freundeskreis, 55. Christine Lamprecht, 56./57. KV Palenzia (Garde, Komiteewagen, 58. Platzhalter.

Block G (KG Heuschreck): 59. De Foasbocken, 60. Blaues Wasser (45. Teilnahme!), 61. Platzhalter, 62. bis 64. KV Waldrach, 65. Ruwertal 821, 66. Patrick Lauterbach & Marina Masselter, 67. Helmut Karthäuser & Kollegen, 68. Heuschreck-Komiteewagen.

Finazierungshilfe: 3 Euro kostet der Rosenmontagszug-Pin 2020. Foto: TV/Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval ATK

Block H (KC Grün-Weiß Euren): 69. Platzhalter, 70. bis 73. KC Roscheid-Konz, 74. Just Friends, 75. Manfred Scherf, 76. De Karnevalshauzen, 77. Saupäns, 78. Freier Carnevalclub Euren, 79. Jugendwerk Don Bosco, 80./81. KC Grün-Weiß Euren (Garden, Komiteewagen), 82. Platzhalter, 83. bis 86. Stadtgarde Augusta Treverorum (Offizierscorps, Grenadiercorps, Musikcorps, Tanzcorps), 88./89. Showtanzgruppe Chaos-Team, 90./91. Prinzenpaar Harald II. und Marion III., 92. Polizei, 93. Stadtreinigung.

Initial rendered content