1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trier

Euren feiert Karneval mit den Helden der Kindheit

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Euren feiert Karneval mit den Helden der Kindheit

Der KC Grün-Weiß präsentiert ein fulminantes Programm im ausverkauften Druckwerk. Am Samstag geht’s weiter.

Unter dem Motto „Helden der Kindheit“ feierte der Karnevals-Club Grün-Weiß Euren die Kappensitzung. Vereinsvorsitzenden Sabine Herschler begrüßte Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Ehrengast. Sogleich begab sich Andreas Heiser von den Irscher Burgnarren in die Bütt und bekam kurz darauf Unterstützung von Monika Müller alias Candy Cupcake vom Carnevals-Club Rot-Weiß Tawern. Beide wussten von Beginn an das Publikum gut zu unterhalten. Sitzungspräsidentin Célia Michels hatte das Narrenzepter fest in der Hand und führte in gewohnt souveräner Art durch das Programm. Nach den ersten Büttenreden begeisterten die Minis mit einem Schautanz die Narrenschar.

Platz machten die Jüngsten für das Aushängeschild des Vereins: die „Goldenen Kooben“. Mit ihrem Garde- und Schautanz haben sie sich für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Diese werden Anfang März erstmals in der Arena Trier ausgetragen.

Im Anschluss wurden einige Orden verliehen. So erhielt Michaela Greza für ihren langjährigen Einsatz den Tanzorden in Gold. Christine Blenkner bekam für ihren 35-jährigen Einsatz im Verein den Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval (BDK). Eine herausragende Ehrang, den Verdienstorden in Gold des BDK, erhielt Eurens Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz für seine 40-jährige Vereinstätigkeit. Seit mittlerweile 25 Jahren verkörpert er die Person Till in der Bütt.

Die Tanzgarde der Goldenen Kooben hat schon mehrfach Preise gewonnen und überzeugte auch bei der Kappensitzung des KC Euren. Foto: Hans-Alwin Schmitz

 Danach ging es mit den sieben Tanzmariechen und einem Tanzmajor beeindruckend weiter, bevor die Koobensänger mit der Eurener Hymne „Wir sind Eurener Kooben, liebe Leute“ das Publikum mitrissen. Die Zimmermanns übernahmen als Oma und Enkeltocher die Bütt, obwohl Mutter Sonja und Tochter Lena im wirklichen Leben altersmäßig gar nicht so weit auseinander sind.

Die Jugendgarde zeigte ihr Können, bevor Eurens Pastor Franz-Joseph Hohn als rheinischer Jung in die Bütt stieg.

Auch das Männerballett wusste als Jedi-Ritter aus den Star-Wars-Filmen zu überzeugen. Ein Debüt als Büttenredner feierten Lena Zimmermann als Schneewittchen und Janina Flesch als Pippi Langstrumpf, bevor Herminchen, vielen bekannt durch die Rosa Sitzung, begleitet von vielen Lachern ihren Auftritt souverän absolvierte. Ebenfalls in der Bütt trat Elke Metze in ihrer Paraderolle als letzte deutschsprachige Putzfrau vor der luxemburgischen Grenze auf.

Zu fortgeschrittener Stunde zog dann das Trierer Stadtprinzenpaar Harald III. von den Bobinet Coworking Places und Marion II. Prinzessin Marion II. von Estrich und Fliesenbau Silano mit großem Gefolge in die Narrhalla. Zum Abschluss spielte die Pratzbähnt.

Eine weitere Kappensitzung folgt am Samstag, 15. Dezember, um 19.33 Uhr im Druckwerk.

Hier geht es zur Bilderstrecke: KC Trier-Euren feiert seine Kappensitzung im Druckwerk