Fastnacht: Trierer Rosenmontagszug mit Neuerungen – Anmeldung schon jetzt möglich

Fastnacht: Trierer Rosenmontagszug mit Neuerungen – Anmeldung schon jetzt möglich

Unter dem Motto „Alles e bissi spack“ steht der Rosenmontagszug der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) am 8. Februar. Auf Akteure und Publikum kommen einige Neuerungen zu. Anmeldeschluss ist am 2. Februar.

Die gravierendste Neuerung beim Trierer Rosenmontagszug ist die Streckenführung auf dem Hauptmarkt. Statt wie bisher auf direktem Weg von der Graben- in die Simeonstraße, ziehen die voraussichtlich wieder mehr als 100 Fußgruppen und Wagenbesetzungen links am Petrusbrunnen vorbei Richtung Jakobstraße und hinter dem Treppenabgang zur Toilette in Richtung Porta Nigra. ATK-Zugleiter Georg Heinen (50) erhofft sich davon eine bessere Präsentation: "Denn so haben wir die Möglichkeit, den Zug zwischen zwei Tribünen hindurchzuleiten. Überhaupt ist die neue Streckenführung auf dem Hauptmarkt viel publikumsfreundlicher."

Weitere Neuerung: Erstmals erlaubt die ATK Pferde beim Rosenmontagszug. In Sachen Livemusik stehen die Zeichen auf Wachstum. Heinen erwartet die Teilnahme von "mehr als zehn Kapellen, Bands oder Orchestern". Das wäre, wenn's so kommt, eine Verdopplung gegenüber den vergangenen Jahren und neuer Rekord.

Wieder von Süd nach Nord

"Selbstverständlich werden wir bei der Zusammenstellung der Zugblöcke darauf achten, dass diese ,Naturspieler' gut zur Geltung kommen und nicht von irgendwelchen Boxen-Lauttönern überdröhnt werden", verspricht der Zugchef.

Wie gehabt führt die rund fünf Kilometer lange Zugstrecke von Süd nach Nord; Aufstellung ist am Montag, 8. Februar, ab 9.30 Uhr in der Medardstraße (Einfahrt über die Pellinger Straße). Ab 12.11 Uhr zieht der Narrentreck durch Matthias-, Saar-, Neu-, Brot- und Grabenstraße über Hauptmarkt und durch Simeon-, Paulin- und Herzogenbuscher Straße. Die große Abschlussparty mit Prämierung der originellsten und schönsten Gruppen steigt in der Arena Trier. Schirmherr des größten Karnevalsumzugs der Region ist Thomas Neises, Geschäftsführer Hase Feuerhaus und Karnevalsprinz.

Der Informationsabend für die Zugteilnehmer findet am Montag, 1. Februar, 20 Uhr, in der Halle der Karnevalsgesellschaft Trier-Süd (Am Bach, Nähe Südbahnhof) statt. rm.

Anmeldungen zum Rosenmontagszug 2016 nimmt die ATK bis zum 2. Februar entgegen. Anmeldeformular, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen sind via Internet erhältlich: www.atk-trier.de