| 20:41 Uhr

Ganz Zewen ein einziges Vergnügungsviertel

Die Erdbärchen zeigen Akrobatik rund um Süßigkeiten. TV-Foto: Karin Pütz
Die Erdbärchen zeigen Akrobatik rund um Süßigkeiten. TV-Foto: Karin Pütz FOTO: Karin Pütz (kap) ("TV-Upload P?tz"
Trier-Zewen. So heiß wie im berühmten Varieté Moulin Rouge in Paris ging es in Zewen zwar nicht her, dennoch boten die Baknaufen (CZB) beste Unterhaltung in der edel geschmückten Turnhalle.

Trier-Zewen. Rote Lackfolie, Schaufensterpuppen in rot-schwarzen Miedern und zwei Conferenciers im passenden Outfit zeigen den Gästen: Das Motto des Abends ist "Moulin Rouge". Da es sich beim großen Vorgänger um ein Varietétheater handelt, passt es gut zum typischen Programm der Zewener. Kein Elferrat, kein Prinzenpaar - dafür viel Tanz und Show. Dabei lassen sich die Gruppen einiges einfallen: Auf einem Dreirad fährt eine schwarz angezogene Puppe mit weißem Gesicht und roten Spiralen auf den Wangen über die Bühne: Liebhaber von Horrorfilmen erkennen die Puppe Jigsaw aus dem Film "Saw". Zu düster für Karneval? Nicht in Zewen. Die gruselige Gestalt ist schnell vergessen, als die sieben jungen Frauen der Gruppe "Purple Turtles 2.0" in fantasievollen Kostümen und aufwendigem Make-up ihren Showtanz zeigen. In einigen Jahren werden wohl auch die Kleinsten im Verein ein ähnliches Niveau erreicht haben. Sie nennen sich "Baknaufenpower" und dürfen gleich zu Anfang der Veranstaltung zeigen, was ihre Trainerinnen Danielle Kuhn und Nicole Frerichs ihnen beigebracht haben: In Baströckchen verbreiten sie gute Laune und bringen zum Lied "Wake me up before you go-go" das Publikum in Stimmung. Doch links auf der Bühne sitzt eines der kleinen Mädchen vor einem riesigen Radio und verdreht die Sender. Beim jeweiligen Wechsel der Musik passen sich die Tänzerinnen an. Solche netten Ideen sind es, die sich durch das Programm der Zewener ziehen. Auch die "Erdbärchen", trainiert von Carina Krebs, zeigen viel Einfallsreichtum und Können. In ihrem Tanz dreht sich alles um Süßigkeiten, so dass ihre zu überdimensionalen Zuckerstangen umgebauten Schwimmnudeln sogar Sitzungspräsident Herbert Schwenk Appetit machen. Er und Co-Moderatorin Corinna Hanke sind bestens aufgelegt und führen gut aufeinander eingespielt durchs Programm. Büttenredner haben es erfahrungsgemäß in Zewen nicht ganz leicht - die Unruhe ist groß. Bei Gerhard Schuh hören die Gäste jedoch aufmerksam zu. In Zewener Platt gibt er Anekdoten zum Besten, in denen er immer wieder den Bezug zu seinem Heimatort findet. Das wird mit heftigem Applaus belohnt. Dass Zewens Pastor Franz-Joseph Hohn nicht nur von der Kanzel frei sprechen kann, beweist er, als er als Büttenredner auftritt und sich selbst auf den Arm nimmt: "Was bin ich in der Badewanne? Der blanke Hohn." Auch Gäste aus anderen Vereinen sind den Zewenern zugeneigt: Eine Tanzgruppe aus Aach bringt Ausschnitte aus dem Musical "König der Löwen" mit und sorgt für große Augen, und mit Tanzmariechen Lena Wengler steht ein Ausnahmetalent aus der CZB-Schmiede auf der Bühne. Im Anschluss feiern Gäste und Akteure in der mottogetreu eingerichteten Sektbar weiter. Fotostrecke auf volksfreund.deWeitere Mitwirkende:Erdbeeren (Trainerin: Katrin Roa), Crazy Ladys (Trainerin: Corinna Hanke), Kindergarde (Trainerin: Nadine Iwan), Garde (Trainerin: Carina Krebs), Synchronmariechen: Lisa Scherf, Nele Noll und Solomariechen Svenja Kugel, (Trainer für alle drei: Denise und Sebastian Gouin), Muppets. Gäste: Zewener Hähnchen, Partyalarm, Herminchen, Chaosteam, Stadtprinz mit Gefolge. kapExtra

Der "Bauer aus Luxemburg" (Stefan Scharfbillig): "Meine Frau hat gesagt, sie will ein Geschenk, das von null auf hundert in drei Sekunden ist. Ich schenk ihr eine Waage." kap