1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Trier

Hollywood liegt links der Mosel

Hollywood liegt links der Mosel

Statt Elferrat mit Narrenkappen stehen in Zewen echte Stars wie Audrey Hepburn oder David Hasselhoff auf der Bühne - oder sind es etwa doch nur ihre Doppelgänger? Egal, das Programm kommt trotzdem - beziehungsweise genau deswegen - an.

Trier. Ein Prinzenpaar braucht Zewen wirklich nicht. Corinna "Coco" Hanke und Herbert "Herbie" Schwenk sind als Moderatorenpaar ein eingespieltes Team. Während Coco auf der Bühne eindeutig als Audrey Hepburn zu identifizieren ist, ist sich Herbie bei seinem eigenen Outfit nicht ganz sicher: "Eigentlich wollte ich als Dick und Doof in einer Person gehen - aber Coco hat mir den Rang abgelaufen", revanchiert er sich trocken für Cocos ständige Sticheleien über seine Körpergröße. Locker geht es zu beim Carnevalsverein Zewener Baknaufen - diesmal unter dem Motto "Baknaufen goes Hollywood". Die Stimmung ist von Anfang an super.
"Wie süß!", ist aus dem Publikum zu hören, als die "Baknaufenpower" die Bühne rockt. Zehn kleine Mädels in rosa Dirndl tanzen um einen nur unwesentlich größeren "Andreas Gabalier" herum, der ein 1A-Playback abliefert. Dass in Zewen gut feiern ist, hat auch die Band Partyalarm gemerkt, die "immer wieder gerne" zu einem Auftritt vorbeikommt. Ihr Mix zwischen unterschiedlichen Tanz- und Musikstilen ist außergewöhnlich, und die Idee, einen von Tom Waits gesungenen Tango (Roxanne) auf eine Karnevalsbühne zu bringen, einfach genial.
Büttenreden sind nicht immer unproblematisch bei den Zewenern, aber bei Stephan Scharfbillig, der als Luxemburger Bauer eine Frau sucht, hört das Publikum gerne zu. Leider findet er aber auch in Zewen keine Frau, die einen schönen Traktor hat.
Dass man kein eingeborener Zewener sein muss, um dort im Karneval aktiv zu sein, beweist auch Christian Becker. Er erhält von der Arbeitsgemeinschaft Tr ierer Karneval (ATK) den Verdienstorden für sein Engagement. Laudator Artur Konrath: "Er kam damals aus dem hohen Norden und kannte gar keinen Karneval." Seitdem ist er 23 Jahre ununterbrochen aktiv beim CZB und hat keinen einzigen Auftritt versäumt. Die Zewener Hähnchen, eine Gruppe, die sich aus dem Musikverein formiert hat, braucht sich selbst vor der Leiendecker Bloas nicht zu verstecken. Bei "Viez macht so geil" auf die Melodie von "Sweet Caroline" hält es fast keinen mehr auf den Stühlen. Auch die Darbietungen der zahlreichen Tanzgruppen sind von hoher Qualität. Die "Erdbärchen" (Trainerinnen: Andrea Land und Steffi Schwickerath) tanzen sich durch die Pubertät und lassen weder Pickel noch Hausarrest aus. Das Thema des Abends wird beim Auftritt der "Muppets" wie immer kreativ-chaotisch umgesetzt. "Guildo Horn" und "Helene Fischer" haben es im richtigen Leben (zum Glück?) noch nicht bis nach Hollywood geschafft. Aber wer weiß? Vielleicht hat ja der eine oder andere Zewener Imitator das Potenzial für die ganz große Karriere. kap

Weitere Akteure:
Crazy Lady\'s (Trainerin: Corinna Hanke), Kloreiche Sieben, Tanzmariechen Svenja Kugel, Tanzmariechen Lisa Scherf (Trainer jeweils: Denise und Sebastian Gouin), Garde (Trainerinnen: Andrea Land, Steffi Schwickerath), Kindergarde, Baknaufenpower (Trainer-/Betreuerteam: Janka Grundhöfer, Nadine Fohr, Carmen Funk, Tanja Fellmann, Kerstin Hill, Kerstin Dietzen), "Herminchen", Band: Be to be.
Weitere Veranstaltungen: Weiberball: Donnerstag, 12. Februar., zweite Sitzung: Samstag, 14. Februar, Umzug: Sonntag, 15. Februar.
Weitere Fotos finden Sie unter volksfreund.de/fastnacht