| 17:22 Uhr

Orden gegen den Trierischen Ernst für Michael Embach

Michael Embach.
Michael Embach. FOTO: Roland Morgen
Trier.. Es ist ein gut gehütetes Geheimnis, das am Freitagabend gelüftet wurde: Der Orden gegen den Trierischen Ernst geht in diesem Jahr an Michael Embach, den Direktor der Stadtbibliothek Trier. Geehrt wurde außerdem ein weiterer regionaler Promi. Roland Morgen


Michael Embach ist der 53. Träger des Ordens gegen den Trierischen Ernst. Die Karnevalsgesellschaft M'r wiewelen noch en Zalawen 1911 - kurz: KG Wieweler - ehrte den Direktor der Stadtbibliothek Trier am Freitagabend mit ihrer höchsten und begehrten Auszeichnung.
Das Geheimnis um den Preisträger wurde erst beim Ordensfest in der Orangerie des Nells-Park-Hotels gelüftet. Die Laudatio auf Embach, geboren am 9. Juli 1956 in Trier, hielt Horst Lachmund, Ordensträger 2003.
Eine weitere Ehrung wurde Hermann Lewen (64) zuteil. Der Gründer und Intendant des Mosel-Musikfestivals wurde zum "Wieweler-Kulturmanager" gekürt.
Der Orden gegen den Trierischen Ernst ist die älteste der renommierten Auszeichnungen, die im Trierer Karneval vergeben werden. Erster Ausgezeichneter war 1964 Bürgermeister Emil Zenz, gefolgt von der Mundart-Poetin Cläre Prem. Ordensträger Nummer 52 war 2015 Karate- und Soul-Legende Bill Marsh. Dessen trierisch unernster Nachfolger Michael Embach zeigte sich beim Wieweler-Ordensfest "hoch erfreut" , einer "bedeutenden Auszeichnung meiner Heimatstadt für würdig befunden zu sein".