Bettenfeld

(grau) "Es grüßt die ganze Narrenwelt, die Minifunken aus Bettenfeld". Mit diesem Spruch führen die kleinen Funkenmariechen den Bettenfelder Karnevalsumzug durch die Mosenbergstraße an. Der Umzug ist auch in diesem Jahr wieder gut besucht.

Foto: (m_wil )

An den Straßen stehen die Karnevalisten verkleidet als Indianer, Cowboys oder Teufel. Hunderte Narren sind am Sonntag bei schönstem Wetter in die Eifel nach Bettenfeld gekommen, um vom Straßenrand aus den Narren auf den zig Motivwagen und den unzähligen Fußgruppen, die durchs Dorf laufen, zuzuwinken.
Unter den Motivwagen ist unter anderem eine fahrende Ritterburg. Von ihr winken und werfen kleine Ritter Kamellen und anderen Süßigkeiten in die Menge. Auch der Karnevalsverein Breckemamäncha aus Deudesfeld fährt beim Umzug mit. Die Deudesfelder haben einen überdimensional großen Jäger gebastelt, den sie auf einem Hänger durch die Bettenfelder Dorfmitte ziehen.
Andere Zugteilnehmer fahren mit einem Western-Saloon oder einem Zirkuszelt durchs Dorf. Dass es das alles wieder gibt, ist einem Verein aus dem Ort zu verdanken.1997 begann der Dartclub Vulkan damit, die ausgestorbene Fastnacht im Ort wiederzubeleben. Die anderen Vereine zogen nach. Ausrichter des Bettenfelder Karnevalsumzug ist die Gemeinde, Organisator der Sportverein.
TV-Fotos (2): Sebastian Grauer