1. Dossier
  2. Fastnacht
  3. Wittlich

Wissenswertes zur Fastnacht: Das Tanzmariechen

Wissenswertes zur Fastnacht : Das Tanzmariechen

Ursprünglich war das Tanzmariechen eine Erfindung des rheinischen Karnevals, verbreitete sich dann aber in weiteren Gebieten Mitteleuropas, in denen Karneval gefeiert wird.

Optisches Vorbild für die heutigen Tanzmariechen waren die so genannten Marketenderinnen des 18. Jahrhunderts – Frauen, die in verschiedenen Funktionen militärische Truppen begleiteten. Dementsprechend hat die Kostümierung der Mädchen und Frauen (mit Uniformjacke und Dreispitz auf dem Kopf) etwas Militärisches. Kurzer Rock, Strumpfhose, Spitzen- oder Rüschenunterwäsche betonen dagegen die weibliche Komponente.
Tanzmariechen treten nicht nur solo auf, sondern auch mit männlichen Partnern (Tanzoffizieren) oder in Tanzgarden. Neben Polka und Marschmusik werden die Tänzerinnen manchmal auch von moderneren Klängen begleitet.