| 11:55 Uhr

Karneval
Sternenhimmel, Raketen und Treibstoff

FOTO: privat / TV
Bruch. Unter dem Sitzungsmotto: "Kunterbunt im KarnevALL" feierte die Brucher Frauengemeinschaft den Weiberdonnerstag.

Unter dem Sitzungsmotto: „Kunterbunt im KarnevALL“ feierte die Brucher Frauengemeinschaft den Weiberdonnerstag.

Nach der Eröffnung und Begrüßung luden die „Tratschweiber Monika und Ingrid“ die 120 Närrinnen zunächst zu Kaffee und Kuchen ein.

Bei der Wanderausstellung wurde eine ikonische Weiterbildung dargeboten, bevor die Jugend-Garde schwungvoll ihren Tanz aufführte. Weiter ging‘s mit dem Sketch: „LyRa“ - Familientratsch - wehe wenn sich Weiber treffen. Mit einem rührenden Chanson gestand Iris Peiffer die Liebe zu einem bekannten, mittlerweile unverzichtbaren Küchengerät.

Dass eine gute Nachbarschaft viel wert ist, bewies man mit dem Sketch „Nachbarschaftshilfe“. Auf den großartigen Tanz des Tanzduos Lotta und Kathi, folgte der Vortrag „Veganer“. Lorli Steinacker zeigte im folgenden Vortrag, dass es auch „nachhaltige“ Spanien-Souvenirs gibt.

Dass man Kölsch nicht nur trinken, sondern auch als Sprache erlernen kann, wurde im  Crashkurs für Anfänger, bewiesen. Fraglos durften die Urgesteine, die „bunten Vögel“ nicht fehlen.  Erfreulich war, dass auch dieses Jahr die „Spanger Frauen“ als Gäste ein Gesangsstück zum Besten gaben.

 Als Überraschungsgast trat das Männerballett aus Bruch auf. Mit dem großen Finale rund ums Weltall, fand die galaktische Veranstaltung am Abend seinen Abschluss.

Die Mitwirkenden: Doro Habscheid, Andrea Weirich, Alexa Zwang, Monika Lehnertz, Lydia Zandboer, Ramona Otto, Iris Peiffer, Ingrid Kohl, Monika Thieltges, Lorli Steinacker, Mary Remmy, Steffi Kohl, Annemie Esch, Marlies Esch, sowie die Jugend Garde und das Männerballett des KV Bruch, das Tanzduo Lotta & Kathi, sowie die „Spanger Frauen“.