Wissenswertes zur Fastnacht : Die (roten) Funken

Warum heißen viele (männliche) Garden Funken? Die Kölner Stadtsoldaten wurden wegen ihrer roten Uniform auch „Funken“ genannt. Sie zerstreuten sich nach dem Einmarsch der Franzosen 1794 in alle Winde.

Als 1823 die „Wiedergeburt“ des Kölner Karnevals stattfand, erinnerte man sich auf der Suche nach den goldenen Zeiten auch der Roten Funken, des Jeckenbähnchens und der Hillige Knäächte un Mägde. Sie alle marschierten im ersten Rosenmontagszug mit – und das tun sie noch heute. Viele Garden und Vereine haben den Namen Funken adaptiert, zum Beispiel die KG Rote Funken aus Trier.