| 19:34 Uhr

Karneval
Wittlicher Narren feiern feuchtfröhlich

Wittlich. Regen, Popcorn und Kamelle: Beim Fastnachtsumzug in Wittlich fällt so einiges vom Himmel. Trotz Kälte und Nässe feiern die Narren den Straßenkarneval ausgelassen unter ihren Regenschirmen. Christian Moeris

„Egal waat um oos rum pasäart, mia feian Foosenoochdt unschenäart“: Die Wittlicher Narrenzunft Rot-Weiß hätte kein passenderes Motto zum diesjährigen Fastnachtsumzug finden können, denn trotz Regen und Kälte feiern am Sonntagnachmittag Tausende Wittlicher den Straßenkarneval. „Das ziehen wir jetzt durch“, sagt Zugleiter Thomas Rauen bei der Zugaufstellung. 580 aktive Teilnehmer in 23 Fußgruppen und auf kunstvoll gestalteten Wagen folgen ihm durch die Wittlicher Innenstadt. Durch die Gassen hallt der Wittlicher Narrenruf: „Kreiau“.

Nachdem die ersten Wagen durch sind und die Stimmung steigt, spielt das Sauwetter auch schon gar keine Rolle mehr. Die Regenschirme werden eingepackt – sie stören schließlich auch beim Kamelle sammeln. Vampire, Panzerknacker, Zauberwesen und viele weitere kunstvoll verkleidete Narren, die in  23 Gruppen im Zug gehen, versorgen das Publikum mit reichlich Wurfware. Flugbegleiter, die einem Motorflugzeug folgen, servieren Getränke und der Musikverein Bombogen und das Wittlicher Blasorchester sorgen für Stimmung. Das Publikum bekommt Gardetanz auf offener Straße, Zirkusaufführungen und viele weitere Tanzeinlagen geboten, feiert mit und lässt sich selbstmitgebrachten Wein und Kurze schmecken.

Nach gut zwei Stunden sammeln sich alle Narren auf dem Marktplatz, wo nochmal kräftig gesungen und geschunkelt wird.

Die Narren mit den schönsten Kostümen und Wagen können sich sogar noch über Preise freuen:

Die schönsten Fußgruppen:

1. Platz: Lieser-Taler

2. Platz: Wittlicher Wein: "Ob Mosel. Rhein und Saar, Wittlichs Wein schmeckt wunderbar"

3. Platz: Wittlicher Staatscircus

Die schönsten Wagen:

1. Platz: Wutz-Air

2. Platz: Mad Max

3. Platz: Tarzan & die Pebbles