1. Dossier

Fragen an ... Hiltrud Zock

Fragen an ... Hiltrud Zock

Der TV hat die Kandidaten gebeten, eine ganze Reihe von Sätzen zu vervollständigen, in denen es nicht um Stadtpolitik geht, sondern um die eher privaten Interessen. Hier: Hiltrud Zock

Glück heißt für mich ... immer noch ein Satz von Hermann Hesse, den wir vor 22 Jahren auf unsere Einladungen zur Hochzeit geschrieben haben: "Glück ist nicht geliebt zu werden, selbst zu lieben, das ist wahres Glück."

Mein größtes Vorbild ist ... Nelson Mandela: "Es erscheint immer unmöglich, bis man es gemacht hat."

Wer mich richtig ärgern will, der … belügt mich.

Wenn ich mich richtig ärgere, reagiere ich mich ab, indem … ich in die Turnschuhe steige, durch den Wald laufe und wüste Schimpftiraden denke.

Meine schlechteste Eigenschaft ist … meine Neigung, alles perfekt machen zu wollen.

Der größte Fehler in meinem Leben war … über geistreiche Antworten für diesen Fragebogen nachzudenken, anstatt endlich ins Bett zu gehen.

Die beste Entscheidung in meinem Leben war … Es waren zwei, mein Sohn Alexander und mein Mann Uli.
Der schönste Platz in Trier ist … Atempause auf dem Domfreihof mit zwei Jahrtausenden Baugeschichte um mich herum und einem guten Cappuccino vor mir - Geschichte in die Zukunft leben!

An Trier gefällt mir gar nicht, dass … die Pflasterfugen auf dem Hauptmarkt Absatzkiller sind.

Wenn ich einem Amerikaner Trier beschreiben soll, sage ich … Trier ist Deutschlands älteste Stadt mit römischem Erbe, wunderschönen historischen Monumenten in einer Innenstadt, die man ganz einfach zu Fuß erkunden und dabei viele liebenswerte Menschen kennenlernen kann. Come and enjoy!

Trierer Platt ist für mich … Heimat fürs Ohr und Auge, seit Johannes Kolz und Piet Zender ihre Trierer Wörterbücher machen.

Bei der Entscheidung zwischen Viez, Wein und Bier … trinke ich Bier bei der Eintracht, Viez im Textorium und einen guten Riesling abends zu Hause.

Mein Lieblingsautor heißt … Wortakrobat Max Goldt mit seinen feinsinnigen, selbstironischen Kolumnen.

Im Fernsehen verpasse ich nie … Tatort mit Thiel und Boerne - zum Glück gibt's die Mediathek.

Die beste Schallplatte/CD aller Zeiten ist … "My way" von Frank Sinatra und jedes Jahr kommen zu diesem Lied neue Erinnerungen hinzu.

Wenn Bayern München gegen Borussia Dortmund spielt … freue ich mich über jedes Tor für die Borussen; seit Mario Götze Botschafter für Nestwärme ist, stecke ich bei seinen Toren in einem echten Dilemma.

Ohne mein Smartphone … müsste ich viel mehr Papier verschwenden.

Ohne Facebook … ginge es mir genauso gut; ich ziehe "Facebook-live" vor.

An meinen Mitbewerbern bei der Wahl schätze ich … Fred Konrads Engagement für Ruanda und dass er seine Reisepläne dorthin beibehalten hat trotz des Wahlkampfs.

Sollte ich wider Erwarten doch nicht Oberbürgermeister werden, dann …wäre ich tieftraurig.