1. Dossier

Ausstellungen in Bitburg: Frank Zander und der Wolf

Ausstellungen in Bitburg : Frank Zander und der Wolf

(noj) Im Frühjahr ist kurz bevor alle Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, noch mal richtig was los im Haus Beda. Dicht gedrängt stehen die Menschen im März – kurz vor dem ersten Lockdown – rund um den Sänger Frank Zander, der zur Eröffnung der Ausstellung „Alles klar auf der Andrea Doria“ gekommen ist, bei der Bilder von Udo Lindenberg, Otto Waalkes, Frank Zander, Armin Müller-Stahl, Helge Schneider und Francis Fulton-Smith gezeigt werden.

Die Ausstellung rund um das Thema Wolf findet dann im Oktober unter Corona-Bedingungen statt – kurz vor dem zweiten Lockdown.

 Der Wolf sowie sein Umfeld in Wald und Wildnis sind Thema der Ausstellung im Haus Beda. Dabei sehen zeitgenössische Künstler das auch in der Realität stark umstrittene Tier aus verschiedenen Perspektiven.
Der Wolf sowie sein Umfeld in Wald und Wildnis sind Thema der Ausstellung im Haus Beda. Dabei sehen zeitgenössische Künstler das auch in der Realität stark umstrittene Tier aus verschiedenen Perspektiven. Foto: TV/Nora John

Fotos Dagmar Dettmer/Nora John