1. Serien und Specials

Heilig-Rock im Unterricht: Bistum veröffentlicht Material für Schulen

Heilig-Rock im Unterricht: Bistum veröffentlicht Material für Schulen

Spannendes und Lehrreiches zu berühmter Reliquie: Auch Schüler sollen sich auf die Heilig-Rock-Wallfahrt vom 13. April bis 13. Mai in Trier vorbereiten können. Dafür hat die Schulabteilung im Bischöflichen Generalvikariat Trier jetzt Unterrichtsmaterialien veröffentlicht.

Trier. "Die Unterrichtsmaterialien sollen Lehrern und Schülern aller Schularten und Altersklassen spannende und vielfältige Zugänge zur Heilig-Rock-Thematik eröffnen", sagt Jakob Kalsch von der Schulabteilung des Bischöflichen Generalvikariats. Mit seinen Kollegen hat er die Arbeitshilfen erstellt, die jetzt veröffentlicht wurden.

Ziel sei es, denjenigen, die sich mit ihren Gruppen auf die Thematik einließen oder "die vielleicht sogar in der Planung eines ‚Weges' nach Trier sind", Orientierungen zu bieten.

Für Förderschulen ist die Arbeitshilfe "Wenn der Seele Flügel wachsen" erschienen. Die Materialien für den Religionsunterricht in den Sekundarstufen I und II tragen den Titel "Der Heilige Rock: Die Reliquie als Symbol - Eine Chance für die Ökumene", "Verantwortliches Handeln in Wirtschaftsfragen - Vom Reichstag 1512 zur Finanz- und Wirtschaftkrise der Gegenwart" und "Die Heilig-Rock-Wallfahrt von 1844 - Ein katholisches ‚Mega-Event' in der Kritik".

Die Arbeitshilfe für den Religionsunterricht in der Primar- und Sekundarstufe I befasst sich unter dem Titel "…und warfen das Los um mein Gewand" mit den Symbolen Kleid, Mantel, Rock und Gewand in ausgewählten Erzählungen des Alten und Neuen Testaments.

Alle Materialien enthalten thematische Hinführungen, Arbeitsblätter, Anregungen für Übungen oder Gruppendiskussionen und vieles mehr. Sie sind für jeweils fünf Euro in den Medienläden in Trier (Zurmaiener Straße 114, Tel.: 0651-146880, E-Mail: lfd-trier@t-online.de), Koblenz (Markenbildchenweg 38, Telefon 0261/36243, E-Mail: medienladenkoblenz@t-online.de) und Saarbrücken (Ursulinenstraße 67, Telefon 0681-9068-231, E-Mail: medienladensaar@t-online.de) erhältlich, außerdem bei der Schulabteilung des Generalvikariates oder im Wallfahrtsbüro.

Die Schulabteilung weist außerdem auf eine "aktive Deutsch- oder Religionsstunde mit Schauspiel und Interaktion" in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Trier hin. Die Aufführung greift die Dürrenmatt-Erzählung "Der Tunnel" auf und kann zwischen Januar und März gebucht werden. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person.
Anmeldungen bei der Schulabteilung unter Telefon 0651/7105-294.

Während der Wallfahrt wird es noch ein besonderes Angebot für Jugendliche geben, mehr Infos gibt es unter www.jugend-rockt2012.de im Internet.

Am 20. April findet der Tag der Katholischen Schulen während der Wallfahrt statt, am 25. April sind die Förderschulen und ihre Partnerschulen zu Gast.

Alle Angebote und Hinweise der Schulabteilung sind auch in dem Faltblatt "Die Schulen und die Wallfahrt" zusammengefasst, abrufbar online unter http://www.heilig-rock-wallfahrt.de/service/materialdownload/allgemeine-informationen-materialien.html

Weitere Informationen gibt es auch bei der Abteilung Schule und Hochschule im BGV, Jakob Kalsch, Telefon: 0651-7105-399, E-Mail: jakob.kalsch@bistum-trier.de

Extra: Vom 13. April bis 13. Mai 2012 lädt das Bistum Trier zur Heilig-Rock-Wallfahrt nach Trier ein. Dann wird erstmals seit 1996 der Heilige Rock wieder im Trierer Dom zu sehen sein. Die Wallfahrt steht unter dem Leitwort "und führe zusammen, was getrennt ist". Der Heilige Rock, die Tunika Jesu Christi, ist die bedeutendste Reliquie des Trierer Doms. Dort wird er verschlossen und nicht sichtbar aufbewahrt. Die Geschichte des Heiligen Rocks ist ein Gewebe aus Legenden und Überlieferungen. Helena, die Mutter Kaiser Konstantins, soll ihn im 4. Jahrhundert nach Trier gebracht haben. Bereits am 6. Mai ist das Bistum Trier in ein Jahr der geistlichen Vorbereitung gestartet. Informationen rund um die Heilig-Rock-Wallfahrt gibt es im Internet unter www.heilig-rock-wallfahrt.de oder im Wallfahrtsbüro, Telefon 0651/7105-8012.