Heute Kandidaten-Duell beim TV-Forum

Heute Kandidaten-Duell beim TV-Forum

20 220 Bürger haben am Sonntag die Wahl, wer der erste Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Bitburger Land werden soll. Zuvor stehen am heutigen Mittwoch die beiden Bewerber Josef Junk (SPD) und Rainer Wirtz (CDU) im Haus Beda beim TV-Forum Rede und Antwort.

Bitburg. Ein Riesending: Die neue Verbandsgemeinde Bitburger Land wird 72 Orte zählen, in denen rund 25 000 Menschen leben - darunter 20 220 Wahlberechtigte. Und die haben die Wahl. Am Sonntag, 25. Mai, werden sie mit ihrem Votum entscheiden, wer der erste Bürgermeister der größten Verbandsgemeinde des Eifelkreises werden soll, die zum 1. Juli durch die Verschmelzung der Verbandsgemeinden Bitburg-Land und Kyllburg entsteht.KOMMUNALWAHl 2014


Für diese Fusion, die im Spätsommer 2012 durch die Zustimmung der Mehrzahl der 72 Ortsgemeinderäte beschlossen wurde, haben die derzeitigen Bürgermeister Josef Junk und Rainer Wirtz eng zusammengearbeitet. Seite an Seite haben sie den Zusammenschluss ihrer Verwaltungen vorbereitet. Nun stehen sie sich als Kontrahenten gegenüber. Beide kandidieren für das Amt des Bürgermeisters der fusionierten Verbandsgemeinde.
Im Rückblick auf ihre Wahl, zeigen sich Parallelen zwischen den beiden Kandidaten: Während es Junk (60) gelungen ist, 2009 als SPD-Mann das Rennen gegen den Amtsinhaber und CDU-Kandidaten Jürgen Backes für sich zu entscheiden, so hat sich auch CDU-Mann Wirtz (55) bei seiner Wahl zum Bürgermeister gegen den Amtsinhaber Bernd Spindler (SPD) in Kyllburg 2011 durchgesetzt. Junk eroberte das Amt mit 50,3 Prozent der Wählerstimmen in Bitburg-Land. Wirtz entschied die Wahl 2011 mit 54,5 Prozent in der VG Kyllburg für sich. Wie sich die Bürger in den beiden Verbandsgemeinden nun entscheiden, wird also spannend. Beide Bürgermeister sind beliebt und werden geschätzt, haben Erfahrung und sind engagiert.
Beim TV-Forum treffen Junk und Wirtz heute aufeinander. Bei der Podiumsdiskussion geht es vor allem um die Zukunft des Lebens im ländlichen Raum. Im Anschluss haben auch Bürger die Möglichkeit, den Kandidaten Fragen zu stellen. scho
Das TV-Forum beginnt am heutigen Mittwoch, 21. Mai, um 20 Uhr im Haus Beda in Bitburg. Josef Junk und Rainer Wirtz stellen sich den Bürgern im Bitburger Land bei einer vom TV moderierten Podiumsrunde vor.

Mehr von Volksfreund