1. Dossier

Jugendliche machen ihre eigene Kirche

Jugendliche machen ihre eigene Kirche

Die Gestaltung der Trierer Pauluskirche als Kirche der Jugend zur Heilig-Rock-Wallfahrt schreitet voran. Im Rahmen des Projekts "Rock mit!" haben Jugendliche an ihren Installationen gearbeitet.

Trier. Mit Hammer, Feile und Pinsel rückten Jugendliche zahlreichen Schaufensterpuppen zu Leibe. Daraus entstanden die Installationen, die während der Heilig-Rock-Wallfahrt in der Kirche der Jugend, der Pauluskirche in Trier, aufgestellt werden.
Die Gruppe von der Realschule in Saarburg hatte sich die Zukunft der Erde zum Thema gemacht.
Dafür arbeitete sie mit drei Puppen: Eine Frau symbolisiert die Erde, die unter anderem von einem als Soldat gekleideten Mann bedroht wird. "Und das Kind wird als Sonne dargestellt, als Hoffnungsträger für die Zukunft", berichtete die 16-jährige Michele Weber.
Installation für Kirche der Jugend


Drei weitere Gruppen waren an diesem Tag im Mergener Hof mit dabei: eine Gruppe aus Waldbreitbach im Westerwald, eine Jugendgruppe aus Gerolstein und der Stamm Santa Cruz der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg aus Trier. Neben diesen Gruppen bereiten noch sieben weitere aus dem gesamten Bistum Installationen für die Kirche der Jugend vor. Pastoralreferent Roland Hinzmann schätzt, dass gut 100 Jugendliche am Projekt "Rock mit!" teilnehmen.

Mehr Informationen zum Projekt "Rock mit!" und zum Angebot der Jugendpastoral für die Heilig-Rock-Wallfahrt gibt es unter www.jugend-rockt2012.de