1. Serien und Specials

Junge Union nominiert Eifeler für Bundesvorstand

Junge Union nominiert Eifeler für Bundesvorstand

Der Landesvorstand der Jungen Union Rheinland-Pfalz hat erneut Frank Müller aus Mettendorf zur Wahl für den Bundesvorstand der Jungen Union Deutschlands nominiert. Damit spricht ihm der Landesverband nach 2010 und 2012 zum dritten Mal das Vertrauen aus und bestätigt seine Arbeit der vergangenen vier Jahre.

Gewählt wird der Bundesvorstand auf dem nächsten Deutschlandtag, der zwischen dem 19. und 21. September 2014 im bayerischen Inzell stattfindet.
Der Bundesvorstand ist eines der vier Organe der Jungen Union Deutschlands und erledigt die laufenden und dringlichen Geschäfte des Bundesverbandes. red