1. Serien und Specials

Kommentar: Diese Europawahl ist ein Weckruf

Kommentar: Diese Europawahl ist ein Weckruf

Wenn in Frankreich und Großbritannien Parteien triumphieren, die ihre Länder aus der Gemeinschaft führen wollen, ist das ein Alarmzeichen. "Sparkanzlerin" Angela Merkel wird es künftig noch schwerer haben, die EU auf dem Konsolidierungspfad zu halten und jenes "Mehr" an gemeinsamer Politik durchzusetzen, was für die Stabilisierung der Gemeinschaftswährung nötig ist.

Bleibt es aus, steht die nächste Krise bald ins Haus. Denn Frankreich taumelt am Abgrund - bekommt sein Defizit nicht in den Griff, fällt bei der Wettbewerbsfähigkeit zurück. Schluss mit der Austerität, wie Marine Le Pen es will, wäre da definitiv der Weg ins Desaster: für Frankreich und die Gemeinschaft. Londons Premier David Cameron wird nach dem Erfolg der EU-feindlichen Ukip durch massive Störfeuer in Brüssel versuchen, sich überhaupt irgendeine Chance auf eine Wiederwahl im kommenden Jahr zu sichern. Das bedeutet: Großbritannien ist mehr denn je auf dem Rückzug aus der Gemeinschaft. Und das in einer Zeit, wo die EU mehr Einigkeit bräuchte - um auf der Weltbühne zu bestehen, wie der Konflikt um die Ukraine zeigt.