Kommentar: Zwei Kandidaten auf Augenhöhe

Kommentar: Zwei Kandidaten auf Augenhöhe

Dass Josef Junk bei der Bürgermeister-Wahl in seinem Heimatort fast 78 Prozent der Stimmen einfährt, darf er als Bestätigung für sein Engagement und seine Akzeptanz werten.

Dass er auch in Hüttingen, Gondorf, Scharfbillig und Sülm punktet, ist sicher auf seine kritische Haltung zur großen Fliegerei auf dem Flugplatz Bitburg zurückzuführen - ein Projekt, das diese Anrainer-Orte ablehnen. Zudem wundert es nicht, dass Oberweis nach Rechtsstreitigkeiten mit der VG deutlich gegen Backes votiert. Das knappe Ergebnis zeigt aber auch: Es war nicht in erster Linie eine Klatsche für Backes, es war ein Wahl-Krimi zweier Kandidaten auf Augenhöhe. Anders sieht es für die CDU im VG-Rat aus: Die muss Federn lassen, verliert die absolute Mehrheit und fällt unter 40 Prozent.

d.schommer@volksfreund.de