1. Serien und Specials
  2. Lecker

Eifel und Vulkaneifel: Diese Hofläden bieten regionale & saisonale Lebensmittel

Regionale Erzeuger : Hofläden in der Eifel – Hier gibt es saisonales Gemüse und frische Eier direkt vom Landwirt

Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung mit regionalen und saisonalen Produkten. Gerade in der landwirtschaftlich geprägten Eifel gibt es zahlreiche Landwirte, die Gemüse, Eier oder Fleisch direkt vor Ort verkaufen. Wir verraten, wo.

Knackiges Gemüse direkt vom Feld oder Eier, die ein Huhn wenige Minuten zuvor gelegt hat: Frischer als in einem Hofladen geht es fast nicht. Und seien wir mal ehrlich: Durch einen kleinen, traditionellen Laden mit Familiengeschichte zu schlendern hat mehr Charme als der große Wocheneinkauf im Supermarkt. Ein Überblick über die Hofläden im Eifelkreis Bitburg-Prüm und im Vulkaneifelkreis:

Eifelkreis

Hofladen Petry (Körperich): Seit 1913 ist das Hofgut Petry in Familienbesitz. In ihrem Hofladen verkaufen sie unter anderem Rindfleischprodukte.

Gompelmanns Biohof (Euscheid): Auf dem Biohof in Euscheid hat Familie Gompelmann einen Bioladen nach dem Motto „Bio to go“ errichtet: Hier können Kunden rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche verschiedene Produkte einkaufen. Der Einkaufszettel wird mit dem Geld in die „Kasse des Vertrauens“ geworfen. Angeboten werden unter anderem verschiedene Bio Tee-Sorten und Gewürze, Käse, Suppenhühner und Bio-Eier.

Geflügelhof Lausberg (Niederstedem): Seit mehr als 25 Jahren verkauft Familie Lausberg, in zweiter Generation in der Eifel, eigene Geflügelprodukte in ihrem Hofladen. Hähnchen und Puten werden als ganze Tiere, in Teilstücken und als Wurstware angeboten.

Ziegenhof Petra Elsen (Hommerdingen): Auf dem Ziegenhof von Petra Elsen werden aus der Rohmilch der Tiere verschiedene Sorten Ziegenkäse hergestellt und auch vor Ort verkauft.

Hof Steinrausch (Wascheid): Seit 2001 setzt man auf dem Ziegenhof auf ökologischen Landbau. In handwerklicher Tradition werden in der hofeigenen Käserei die verschiedensten Sorten Steinrauscher Ziegenkäse kreiert und auch auf dem Hof verkauft.

Fleischmarkt Billen (Nattenheim): Der Hof Lösenberg bietet Frischfleisch von Rind und Schwein aus eigener Landwirtschaft an. Vom halben Schwein bis hin zum Schnitzel, Würstchen, Wurst in Konserven, Präsentkörbe, Schinken oder Salami ist alles dabei.

Hannenhof (Wiersdorf): Neben frisch gezapfter Milch aus der Milchtanke können in dem kleinen Hofladen 24/7 verschiedene Produkte wie Eier, Kartoffeln oder Honig gekauft werden.

Hofgut Sachsen-Wagner (Geichlingen): In dem denkmalgeschützten Gehöft aus dem Jahr 1830 gibt es nicht nur Ferienwohnungen, sondern auch einen Hofladen. Dort werden beispielsweise hausgemachte Bio-Produkte, selbsthergestellte Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Haltung sowie küchenfertige Gerichte zum Mitnehmen verkauft.

Chrissys Alpaka-Kiste (Messerich): Erst mit Alpakas durch die Südeifel wandern, dann Alpaka-Produkte kaufen: Das ist im Hofladen von Chrissys Alpaka-Kiste möglich. Im Sortiment: Alpakaseife, -strickwolle, -mützen, -schals oder –wolldecken.

Obstbrennerei Arens (Oberstedem): Im Hofladen der Familie Arens werden Eifeler Edelbrände, Liköre und Mokka- oder Eierlikör nach überlieferter Familientradition gebrannt und verkauft. Es werden aber auch verschiedene Wurstkonserven, Salami, Schinken und Rauchfleisch angeboten.

Vulkaneifelkreis

Geflügelhof Janshen (Ellscheid): Im Hofladen, der an das Landgasthaus angeschlossen ist, können Kunden hochwertige Erzeugnisse aus eigener Herstellung sowie regionale Produkte aus der Eifel kaufen. Im Angebot sind unter anderem frische Eier, Geflügelfleisch oder eingewecktes Obst und Gemüse.

Vulkanhof (Gillenfeld): Der Vulkanhof startete 1961 als Kuh-Milchbetrieb, ehe er 1995 auf Ziegenhaltung mit Käserei umstellte. Der Ziegenkäse wird als handgeschöpfte Spezialität in verschiedenen Sorten im Hofladen angeboten. Aber auch Wein, Eifelpralinen oder Fruchtaufstriche stehen in den Regalen.

BioHofLaden Ulmenhof (Sarmersbach): Auf dem Ulmenhof wird ökologischer Landbau großgeschrieben: Im Hofladen gibt es biologisch und regional erzeugte Produkte und hofeigene Spezialitäten. Dazu gehören zum Beispiel Hartkäse, Bio-Eier, Dinkel und Kartoffeln.

Annas Eifelladen (Kelberg): Auf den Beeten des Gemüsegartens wachsen insgesamt über 80 verschiedene Gemüsearten. Im dazugehörigen Hofladen in Rothenbach bei Kelberg gibt es neben dem eigenen Gemüse auch regionale Produkte. Saisonale Jungpflanzen und Kräuter werden dort ebenfalls verkauft.

Weidehof Johanns (Reuth): Familie Johanns setzt auf frische Weide-Eier aus mobiler Freilandhaltung per Hühnermobil, die auch im Hofladen verkauft werden. Dabei können sich Kunden selbst bedienen und das Geld in die Kasse werfen.

Hof Wiesental (Weidenbach): Der familiäre Bauernhof bietet in seinem kleinen Hofladen ganzjährig frische Eier und Nudeln an. Außerdem im Angebot: Wurst und Fleisch aus eigener Schlachtung.

Gemüseland Vulkaneifel (Mehren): Der moderne Gartenbaubetrieb baut auf 3,5 Hektar Rispen- und Cherry-Rispentomaten an. Im Hofladen gibt’s neben den Tomaten auch Erdbeeren direkt aus dem Gewächshaus. Außerdem im Angebot: Kartoffeln, Obst und Gemüse.

Eifeler Obstbrennerei Klasen (Horperath): Seit mehreren Generationen wird auf dem Hof Obst angebaut und verarbeitet. Im Hofverkauf werden Edelobstbrände (zum Beispiel Apfel, Pflaume und Mirabelle) und Liköre ohne Chemie angeboten.

Klostergut Maria Laach (Maria Laach): Am Laacher See können Kunden im Hofladen des Klosterguts Maria Laach im über 200 Quadratmeter großen Bio-Hofladen aus einem großen Angebot wählen: Bio-Rind-, Kalb- und Schweinefleisch, Wurstwaren, Suppenhühner oder Wild aus der klostereigenen Jagd sowie Bio-Eier, Brot und Pasta.

Bielenhof Alm (Birgel): Neben einer Milchtankstelle gibt es auf der Bielenhof Alm auch einen kleinen Hofladen, wo Milch, Wurst, Kartoffeln, Rapsöl, Honig und Eier verkauft werden.