Mehr Grün für Saarburg: Bündnis 90/Die Grünen kandidieren für den Stadtrat– Zwölf Kandidaten nominiert

Mehr Grün für Saarburg: Bündnis 90/Die Grünen kandidieren für den Stadtrat– Zwölf Kandidaten nominiert

Sie wollen nicht nur in den Verbandsgemeinderat, sondern auch in den Stadtrat: Bündnis 90/Die Grünen haben ihre Liste für die Wahl am 7. Juni eingereicht. Zwölf Kandidaten sind nominiert.

(sw) Es wäre eine Premiere nach vielen Jahren der Abstinenz: Anfang der 80er Jahre kämpfte Bernd Westram kurzzeitig für die Grünen-Fraktion im Saarburger Stadtrat. Nun versuchen es Bündnis 90/Die Grünen erneut.

„Wir wollen, dass Saarburg in der Nutzung der Solarenergie führend wird. Unser besonderes Augenmerk gilt der Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Bereich des Stadtzentrums“, so die Vorstellung der Grünen.Weitere Ideen der Grünen für Saarburg:

Eine Einbahnstraßenregelung für die Graf-Siegfried-Straße vom Rathaus bis zur Sparkasse, Schallschutz an der B 51, eine Integrierte Gesamtschule „mit vernünftigem Schulessen“, eine Saarburger Markthalle zur Selbstvermarktung regionaler Produkte sowie Bürgerhaushalte „für die frühzeitige Beteiligung und Information der Bürger bei Vorhaben, die das Leben in den Gemeinden nachhaltig beeinflussen“. Ohne Gegenkandidaturen wurden folgende Mitglieder für die Liste des Stadtrats gewählt:

Die Liste:

Michael Keil, Jan Gerards, Maria Hecker, Uwe Rau, Rudolf-Peter Thiel, Herbert Röhl, Andrea Achilles-Ensch, Peter Hahn, Barbara Arend, Hannah Gerards, Michael Gerards, Martina Millim.