Moseler will Bürgermeister werden

Moseler will Bürgermeister werden

Die Wählervereinigung Gemeinsame Zukunft Bausendorf-Olkenbach hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai aufgestellt. Michael Moseler, 49, Polizeibeamter und Diplom-Verwaltungswirt, ist der Kandidat für das Amt des Ortsbürgermeisters.

Eugen Bastgen, 58, tritt wieder für das Amt des Ortsvorstehers von Olkenbach an.
An der Versammlung nahmen die Mitglieder der Wählerversammlung und weitere Mitbürger als Gäste teil. Winfried Görgen, Vorsitzender des Gemeinsame Zukunft, rief die Teilnehmenden dazu auf, miteinander im neuen Gemeinderat eine weitsichtige Politik für Bausendorf-Olkenbach zu gestalten, die sich nicht nur an den Tagesaktualitäten orientieren dürfe.Kommunalwahl 2014


Die Lebensqualität der zunehmenden Zahl älterer Menschen im Dorf bleibe ein wichtiges Thema, aber auch die Qualität als Wohngemeinde für junge Familien. Görgen bat um Verständnis dafür, dass er aus Zeitgründen wegen inzwischen übernommenen neben- und ehrenamtlichen Aufgaben in Kirche und Caritas nicht mehr an vorderer Stelle kandidieren könne. Bürgermeisterkandidat Michael Moseler betonte, im Falle seiner Wahl wolle er tatsächlich ein Bürgermeister für alle Bürger sein. red
Für den Ortsgemeinderat wurden kandidieren:
1. Michael Moseler, 2. Marc Schiffels, Dipl,-Bauingenieur, 3. Eugen Bastgen, Versicherungsfachmann, 4. Markus Benz, Dipl.-Forstingenieur, 5. Peter Linden, Versicherungskaufmann, 6. Paul-Werner Schiffels, Rentner, 7. Jürgen Theisen, Werkzeugmacher/Klärwerker, 8. Angela Moseler, Buchhalterin 9. Rainer Miesen, Prokurist, 10. Dieter Schichel, Straßenbaumeister, 11. Martin Steffens, Student, 12. Norbert Eifler, Dipl.-Meteorologe 13. Sigrid Steffens, Kinderkrankenschwester, 14. Miroslav Pokrupa, Selbständiger, 15. Winfried Görgen, Dipl.-Volkswirt, 16. Klaus Görgen, Polizeibeamter a.D., 17. Nicole Ludwig, Friseurmeisterin, 18. Markus Schönert, Straßenbauer, 19. Franz-Josef Görgen, Winzer, 20. Karl Steffens, Verw.-Angestellter.