| 20:34 Uhr

Nun ist es amtlich: Vier Bewerber treten zur Landratswahl an

Trier. Darja Henseler (Piraten), Thomas Neises (SPD), Sabina Quijano (Bündnis 90/Die Grünen) oder Günther Schartz (CDU). Einer dieser vier Bewerber wird ab dem kommenden Jahr Landrat im Kreis Trier-Saarburg sein. Harald Jansen

Der Wahlausschuss des Landkreises hat am Dienstag diese vier Kandidaten für die Wahl am 22. September zugelassen. Nicht mehr mit von der Partie ist Ute Seelge. Die Einzelbewerberin hat nach eigenen Angaben nicht die nötigen 230 Unterstützungsunterschriften zusammenbekommen. Genügend Unterschriften hingegen hat Darja Henseler vorgelegt. Sie musste anders als ihre Mitbewerber Neises, Quijano und Schartz Unterstützer finden, da ihre Piratenpartei nicht im Kreistag vertreten ist. Sollte im ersten Wahlgang keiner die absolute Stimmenmehrheit auf sich vereinigen können, wird es am 6. Oktober eine Stichwahl mit den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen geben.