1. Serien und Specials

Rock am Ring 2022: Casper beendet den Festival-Samstag mit einem Knall​

Feuerwerk und Blumen : „Rock am Ring, ich liebe euch!“ – Casper beendet den Festival-Samstag mit einem Knall

Es ist kurz vor ein Uhr, als der Himmel bei der Mandora Stage gold und rot aufleuchtet. Casper liefert als letzter Act am zweiten Abend bei Rock am Ring eine Show, die Tausende Fans bis in die Nacht begeistert.

Ein schwarzer Vorhang. Auf einmal erstrahlt er rosa. Er fällt. Der Boden der Mandora Stage ist gefüllt mit Blumen. „Akt 1, Zweifel“ schallt durch die Lautsprecher. „So viel Schlechtes, dass ich’s Beste fast vergessen hab. Hoff, mein letzter Satz, wenn’s Ende naht und ich dann geh. Alles war schön und nichts tat weh“ – so startet Casper die Show um viertel vor Zwölf.

„Rock am Ring habt ihr Lust durchzudrehen?“ Auf jeden Fall – die Fans vor der Bühne rasten aus, als das Intro von „Im Ascheregen“ startet. Als passender Abschluss zu einem sonnigen Samstag singt Casper zusammen mit den textsicheren Fans: „Und heute bin ich aufgewacht, Augen aufgemacht, Sonnenstrahlen im Gesicht, halte die Welt an und bin auf und davon.“

Ein bisschen sentimental ist er schon, sagt er, dass es wieder möglich sei, mit so vielen Leuten zusammen da zu sein und wieder Festivals spielen zu können. „Das hört ihr wahrscheinlich von jedem Künstler hier – aber es stimmt.“ Das Thema seines nächsten Songs zieht sich durch Rock am Ring 2022: „Alles endet, aber nie die Musik“.

Es ist 0.08 Uhr, als Casper die Menge fragt: „Rock am Ring, habt ihr das Adrenaliiin?“ Mit diesem Song beginnt „Akt 2, Wut“. Bei einem Song bekommt er Unterstützung von einem Künstler, der am Sonntag noch selbst auf der Festival-Bühne stehen wird: Gemeinsam mit dem Sänger Drangsal performed Casper „Keine Angst“.

„Akt 3, Hoffnung“ startet. „Alles, alles, alles wird perfekt! So perfekt, so perfekt!“, grölen Tausende Festival-Besucher gemeinsam. „Rock am Ring, ich liebe euch!“ Für ihn ist es noch immer unfassbar, dass er wieder vor so vielen Menschen bei dem Festival spielen kann. „Man hat als Künstler gemerkt, für wie selbstverständlich man das genommen hat.“ Vor dem nächsten Song – „Supernova“ – macht Casper noch eine wichtige Ansage: „Passt auf einander auf. Keine Mackerscheiße, sondern wir drehen hier zusammen durch und passen auf uns auf.“

Kurz vorm Finale erleuchtet ein Feuerwerk in Gold und Rot den Himmel. „Rock am Ring, seid ihr noch daaa?“, ruft Casper um ein Uhr in die Menge. Gemeinsam mit den Fans beendet er den zweiten Abend bei Rock am Ring mit „Jambalaya“: „So groß, kann den Himmel berühren. Also Prost, es wird nie mehr so wie früher!“ Dann ist die Show vorbei. Auf den Monitoren erscheint auf rosa Hintergrund: „Rock am Ring war schön und nichts tat weh“.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Rock am Ring 2022: Casper