1. Serien und Specials

Rock am Ring 2022: Mehrere Bands sagen ab - andere sind neu dabei

Festival : Mehrere Absagen für „Rock am Ring“ - Veranstalter verkünden aber auch neue Bands

Das Line-up für „Rock am Ring“ sieht jetzt doch noch anders aus als ursprünglich geplant. Hier gibt es den Überblick, was sich für das Festival am Nürburgring geändert hat.

Zunächst waren bei den Festival-Updates die guten Nachrichten an der Reihe. „Rock am Ring“ hat auf Instagram verkündet, dass die Nachfrage nach den Tickets groß ist. Auch beim Camping werden die Plätze langsam knapp. Es ist also ein ausverkauftes Festival zu erwarten.

Noch weiß niemand, wann genau welche Band auf dem Spielplan steht. In der dritten Maiwoche soll aber der konkrete Ablauf veröffentlicht werden. Es dauert also nicht mehr allzu lange, bis die Besucher ihren Aufenthalt bei „Rock am Ring“ 2022 im Detail planen können.

Neue Bands aber auch Absagen für „Rock am Ring“ 2022

Was es außerdem an positiven Nachrichten gibt: Es sind drei neue Acts für das dreitägige Festival bestätigt. Demnach ergänzen nun auch The Linda Lindas (Punkrock aus den USA), Sondaschule (Ska Punk aus Deutschland) und RedHook (Rock aus Australien) Aufgebot an Bands.

Andererseits müssen die Fans auf einzelne Bands verzichten. Absagen gab es nun von August Burns Red, Code Orange, Donna Missal und Lewis Capaldi. Sie wurden bis zum 9. Mai noch als Teil des Line-ups geführt.

Fakten zu „Rock am Ring“ 2022

„Rock am Ring“ hatte während der Corona-Pandemie eine zweijährige Zwangspause. Nun kehrt das Festival wieder zurück zur alten Heimat an den Nürburgring. Das Festival findet vom 3. bis 5. Juni 2022 statt. Als Headliner sind in diesem Jahr Green Day (Freitag), Muse (Samstag) und Volbeat (Sonntag) mit dabei.