SPD-Liste für den VG-Rat: Nun sollen andere ran

SPD-Liste für den VG-Rat: Nun sollen andere ran

Die SPD im Verbandsgemeinderat Kyllburg bekommt nach der Kommunalwahl ein neues Gesicht: Die zurzeit im Rat vertretenen Mitglieder kandidieren bei der Wahl auf hinteren Listenplätzen. Als Spitzenkandidat geht Peter Baumann aus Pickließem für die Genossen ins Rennen.

Kyllburg/Malberg. (neb) 24 Bewerber stehen auf der Kandidaten-Liste der drei SPD-Ortsvereine (OV) Badem-Oberkail, Kyllburg und Neidenbach für den Verbandsgemeinderat Kyllburg. Doch bis diese gefunden waren, hatten die OV-Vorsitzenden alle Hände voll zu tun, bekannte Marlies Gillen, SPD-Fraktionsvorsitzende im aktuellen VG-Rat, bei der Listen-Aufstellung im Haus Hubertus in Malberg. "Jeder hat mit Tausenden Leuten gesprochen, um die Liste vollzubekommen." Die Aufstellung, die Gillen ihren 16 stimmberechtigten Parteigenossen präsentierte, erstaunte dann doch den einen oder anderen. Die "alten SPD-Hasen" wie Robert Kalle, Gillen und Marianne Hennig treten auf den wohl aussichtslosen Listenplätzen 20, 22 und 23 an. "Das kann ich nicht verstehen", kommentierte ein SPDler und fragte in die Runde, ob das der richtige Weg für die SPD in Kyllburg sei. "Wir wollen den jungen Kandidaten eine Chance geben", lautete die Erklärung von Hennig, Gillen bestätigte: "Es muss auch mal jemand anderes ran." Die Folge: Möglicherweise wird keiner der zurzeit im Rat vertretenen SPD-Mitglieder nach der Kommunalwahl am 7. Juni noch in der neuen Runde sitzen. Lediglich Richard Schleder aus Badem sieht für sich auf Listenplatz elf Chancen für eine Wiederwahl.

Die Kyllburger Genossen anführen wird der 51-jährige Elektriker Peter Baumann, der seit drei Wahl-Perioden im Pickließemer Ortsgemeinderat sitzt. Ihm folgt an Position zwei die 44-jährige Sylvia Mathey aus Kyllburg, Gleichstellungsbeauftragte bei der VG. Auf Platz drei steht einer von insgesamt sechs Nicht-SPD-Parteimitgliedern, der Ortsbürgermeister von St. Thomas, Bernd Heinicke. Ziel der SPD sei es, die Mehrheitsverhältnisse im Rat zumindest beizubehalten, also eine absolute CDU-Mehrheit zu verhindern, betonte Bürgermeister Bernd Spindler, der die Wahlversammlung leitete und warnte: "Die neuen Ratsmitglieder haben viel Arbeit vor sich."

Die Liste: 1. Peter Baumann, Pickließem; 2. Sylvia Mathey, Kyllburg; 3. Bernd Heinicke, St. Thomas; 4. Josef Wallscheid, Oberkail; 5. Ralf Banz, Balesfeld; 6. Werner Franzen, Badem; 7. Stefan Vidua, Neidenbach; 8. Wolfgang Lua, St. Thomas; 9. Frank Schwinnen, Kyllburgweiler; 10. Wolfgang Rütz, Malberg; 11. Richard Schleder, Badem; 12. Alfred Jung, Gransdorf; 13. Kerstin Fuxen, Badem; 14, Johann Bungert, Kyllburgweiler; 15. Manfred Wientgen, Oberkail; 16. Wilhelm Engel, Burbach; 17. Karl-Heinz Wolff, Kyllburg; 18. Michael Urfels, Kyllburg; 19. Matthias Heck, Oberkail; 20. Robert Kalle, Oberkail; 21. Ludwig Weber, Badem; 22. Marlies Gillen, Balesfeld; 23. Marianne Hennig, Kyllburg; 24. Helmut Schomer, Kyllburg.

Mehr von Volksfreund