1. Serien und Specials

Starke CDU in der VG Südeifel

Starke CDU in der VG Südeifel

Die CDU darf sich freuen: Auch im neuen Rat der Verbandsgemeinde (VG) Südeifel bleibt sie mit 40 Prozent stärkste Kraft. Die SPD schafft 22,8 Prozent. Die Freien Wähler verlieren massiv Stimmen.

Irrel/Neuerburg. Die Bürger der neuen VG Südeifel haben gewählt. Von ihnen entschieden sich 64,9 Prozent für den CDU-Kandiaten Moritz Petry. Mit 61,2 Prozent war die Wahlbeteiligung in etwa wieder so niedrig wie 2009. 40 Prozent der Wähler gaben der CDU ihre Stimme, die nun auf 13 Sitze kommt. Zum Vergleich: Im VG-Rat Neuerburg hatte sie neun, in Irrel zehn Sitze.
Die SPD hat mit 22,8 Prozent ebenfalls leicht zugelegt und hat sieben Sitze (Neuerburg: fünf, Irrel: sechs). Wer nicht SPD oder CDU wählen wollte, hatte die Qual der Wahl zwischen fünf Gruppierungen.
Wer bislang nur in jeweils einer VG vertreten war, hatte es diesmal schwer. So verloren die Freien Wähler mehr als 20 Prozentpunkte. Statt bislang acht haben sie nur noch drei Sitze im Rat. Die Liste Lentes rutschte von 15,7 Prozent (2009) auf 5,1 Prozent. Die FDP verlor acht Prozentpunkte und fiel auf 2,7 Prozent. Bemerkenswert ist das Ergebnis der UBV (bisher nur im VG-Rat Neuerburg vertreten), die sogar leicht zugewonnen hat von 10,6 auf 11,1 Prozent. Auch die Grünen haben zwei Prozentpunkte mehr und haben nun zwei Sitze im Rat.
Albert Heck (FWG) ist enttäuscht über das Abschneiden seiner Gruppierung. "Wir haben versucht, in der VG Neuerburg Boden gut zu machen, aber das ist uns nicht gelungen. Bei der Wahl vor fünf Jahren gab es in Irrel nur drei Gruppierungen, jetzt waren es sieben. Wir werden versuchen, das Beste draus zu machen."
Günter Eichertz (FDP) hat mehrere Erklärungen für den Stimmenverlust: "Zum einen zieht uns der bundespolitische Trend runter. Dann waren unsere Strukturen in Richtung Irrel nicht vorhanden. Die Wähler, die sich nicht für die großen Parteien entschieden haben, haben sich auf die vielen kleinen Listen aufgeteilt. Und unser Thema Haushaltskonsolidierung war anscheinend auch nicht so prickelnd für den Wähler. In fünf Jahren sieht die Welt wieder anders aus."
Im neuen VG-Rat sitzen: Für die CDU: Jörg Steffen, Ursula Wilmsen, Erich Theis, Niko Billen, Andreas Dick, Stefan Billen, Marianne Milbert, Guido Dichter, Josef Germann, Ingrid Billen, Rudolf Hankes, Mara Steimetz, Burkhard Molitor. Für die SPD: Günter Scheiding, Johann Roos, Günter Colling, Rudolf Schmitt, Agathe Hunewald, Birgit Blasen, Alfons Gläsener. Für die Grünen: Georg Högner, Elisabeth Dichter-Hallwachs. Für die FDP: Werner Windhausen. Für die FWG: Heinz Haas, Werner Bares, Albert Heck. Für die UBV: Peter Trauden, Klemens Rutsch, Wolfram Bollig, Marco Meutes. Liste Lentes: Paul Lentes Junior, Christian Thiex.