1. Dossier

Vorfreude auf den Sommer

Vorfreude auf den Sommer

Was verbindet die Fantastischen Vier, In Extremo, Coldplay, Metallica, BAP, die Beatsteaks und die Arctic Monkeys? Alle diese Bands spielen demnächst unter freiem Himmel in der Region.

Der TV gibt eine Übersicht über die Festivals in der Region.

Umsonst und draußen: Das legendärste E-Lake-Festival ging wohl 2005 am Echternacher See über die Bühne. Höhepunkte waren die Auftritte der Beatsteaks und von Seeed - und das hintereinander bei einem Festival mit freiem Eintritt! Wer in diesem Jahr vom 12. bis 14. August beim E-Lake spielen wird, ist noch nicht bekanntgegeben worden. Das gilt auch für das Programm eines anderen Gratisfestivals in Luxemburg, dem Rock um Knuedler am 3. Juli in Luxemburg-Stadt. Die Macher setzen dort zumeist auf Mainstream-Größen. Beliebt und kostenlos ist auch der Blues-Rallye in Differdange (Luxemburg) am 9. Juli.

Gut und gewaltig: Beim wichtigsten Festival, Rock am Ring (3. bis 5. Juni), weiß man, was man hat: Drei Tage lang volles Programm von 90 Bands aus verschiedenen Musikrichtungen.

Auswahl bekanntester Bands: Coldplay, Simple Plan, Hurts, Korn.

Etabliert hat sich längst auch Rock-a-Field, das in diesem Jahr am 26. Juni über die Bühne gehen wird. Im Amphitheater gibt es wieder Einzelkonzerte unter freiem Himmel - etwa mit In Extremo und Bap. Tagebücher zu den Veranstaltungen 2010 und 2009 gibt es in unserem Archiv.

Derzeit angekündigte Bands: Couchgrass, Franz Ferdinant, I Am X, Mando Diao, Metro, Placebo, Raphael, Silbermond, The boxer Rebellion.

Anders als gehabt: Rock am Bach, ein großes Festival im Norden Saarlands, wird es 2011 nicht geben. Das teilten die Veranstalter mit. Das Open Air hatte oft den Standort wechseln müssen. Im vergangenen Jahr sahen 12 000 Zuschauer in St. Wendel Bands wie Sick of it All. Änderungen gibt's beim Summerblast-Festival: Das größte Festival der harten Musik in Trier wird in diesem Jahr kleiner ausfallen als in den Vorjahren, als jeweils rund 2000 Zuschauer kamen. In diesem Jahr spielen bei der "Indoor"-Ausgabe keine Bands auf der Sommerbühne. Zehn internationale Hardcore-Bands werden aber im Exhaus-Keller auftreten (16. Juli).

Derzeit angekündigte Bands: The ghost inside, your Demise, First blood, No turning back, 50 lions, All for nothing, Hopeless, Ays (against your society), Brutality will prevail, Outrage, Anchor, Bleed into one.

Hart wird es aber auch vor der Sommerbühne: Am 12. Juni geht dort das Never-Say-Die!-Festival über die Bühne. Bisher bestätigt wurde der Auftritt der australischen Metalcore-Band Parkway Drive, Madball, A special guest (booked but can`t be announced yet), deez Nuts, Protest Hero, Shai Hulud, Monuments, We Set The Sun, The Haverbrook Disaster.

Nicht mehr in der gewohnten Form stattfinden wird das Roeds-Rock-Festival in Holzerath. Eine Nummer größer als im Vorjahr soll die zweite Ausgabe des Rockville-Festivals in Kirf werden.

Jenseits der Region: Zu den größten Festivals Europas gehört das Rock Werchter, östlich von Brüssel gelegen. Beim Vier-Tages-Festival (30. Juni bis 3. Juli) sollen unter anderem Coldplay, Iron Maiden, The Black-Eyed Peas und Linkin Park auftreten. Höhepunkte des Southside-Festivals in der Nähe des Bodensees sind die Foo Fighters, Blink 182, The Chemical Brothers und The Hives. Dort wird auch Jupiter Jones auftreten (17. bis 19. Juni, Neuhausen ob Eck).Außerdem tretten auf Incubus, Arcade Fire, Portishead, Kaiser Chiefs und Selig.