Spitzenkandidaten unter der Lupe Was Sie beim Volksfreund-Forum zur Stadtratswahl Trier erwartet

Trier · Im Foyer des Stadttheaters Trier nehmen Kommunalpolitiker von neun Parteien und Gruppierungen am 14. Mai ab 19 Uhr Stellung zu Fragen, die für Trier wichtig sind.

Bei der Kommunalwahl am 9. Juni wird in Trier die neue Besetzung des Stadtrats bestimmt. Acht Spitzenkandidaten dafür stehen beim TV-Forum am 14. Mai, 19 Uhr, im Stadttheater Rede und Antwort. (Symbolbild)

Bei der Kommunalwahl am 9. Juni wird in Trier die neue Besetzung des Stadtrats bestimmt. Acht Spitzenkandidaten dafür stehen beim TV-Forum am 14. Mai, 19 Uhr, im Stadttheater Rede und Antwort. (Symbolbild)

Foto: Friedemann Vetter

Wenn am 9. Juni die Wählerinnen und Wähler zur Kommunal- und zur Europawahl aufgerufen sind, geht es auch um die Besetzung des Stadtrats Trier in den kommenden fünf Jahren. Eine wichtige Sache, denn der Rat ist für alle politischen Entscheidungen in der Stadt das maßgebliche Gremium.

Bereits bei der Wahl vor fünf Jahren war die Zahl der Fraktionen und Einzelmitglieder im Trierer Stadtrat gewachsen. Nach dem 9. Juni ist zu erwarten, dass noch mehr Parteien, Gruppierungen und Solisten die Entscheidungsfindung noch schwieriger machen. Es sei denn, die bestehende Mehrheit aus Grünen, SPD und FDP findet eine Bestätigung.

Möglich ist natürlich auch, dass sich nach der Wahl neue Bündnisse bilden, um mehrheitsfähig zu sein. Vor allem die Freien Wähler könnten dabei eine wichtige Rolle spielen.

Volksfreund-Forum zur Stadtratswahl in Trier am 14. Mai

Wer passt zu wem? Wo gibt es inhaltliche Überschneidungen? Welche Zusammenarbeit ist unwahrscheinlich oder undenkbar? Beim Volksfreund-Forum am Dienstag, 14. Mai, haben unsere Leserinnen und Leser die Möglichkeit, sich darüber selbst ein Bild zu machen. Ab 19 Uhr werden im Foyer des Stadttheaters (Am Augustinerhof) die Spitzenkandidaten der neun voraussichtlich im Rat vertretenen Parteien und Gruppierungen zu wichtigen Themen Stellung nehmen.

Wie soll sich der Verkehr in Trier in den kommenden Jahren entwickeln? Welche Ideen gibt es für die Innenstadt? Wie soll die Zusammenarbeit im Rat funktionieren? Zu diesen und weiteren Fragen nehmen die Teilnehmer Stellung.

Wer zum Volksfreund-Forum im Stadttheater kommt

Ihr Kommen zugesagt haben (in alphabetischer Reihenfolge): Michael Frisch (AfD), Theresia Görgen (Die Linke), Nicole Helbig (Bündnis 90/Die Grünen), Daniel Klingelmeier (Freie Wähler), Thomas Marx (CDU), Christian Schenk (UBT), Tobias Schneider (FDP), Sven Teuber (SPD) und Michael Zeeb (Die Partei). Moderiert wird die Veranstaltung von den Redakteuren Alexander Houben und Rainer Neubert. Der Eintritt ist frei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort