| 11:03 Uhr

Weihbischof Peters: La Ola zum 50.

 Zum Jugendeventtag der Heilig Rock Tage 2010 kamen Tausende Jugendliche nach Trier und bevölkerten die Umgebung des Domes. Allein zu der Jugendmesse, gehalten von Bischof Stephan Ackermann, kamen über 1200 Jugendliche, darunter viele Messdienser und Mitglieder verschiedener Jugendorganisationen. In der Kirche St. Paulus wurde ein Musical aufgeführt, am Pranger fand ein organisierter Flasmob mit Tanz statt, und auf dem Rindertanzplatz rockten zwei Bands. Foto: Friedemann Vetter
Zum Jugendeventtag der Heilig Rock Tage 2010 kamen Tausende Jugendliche nach Trier und bevölkerten die Umgebung des Domes. Allein zu der Jugendmesse, gehalten von Bischof Stephan Ackermann, kamen über 1200 Jugendliche, darunter viele Messdienser und Mitglieder verschiedener Jugendorganisationen. In der Kirche St. Paulus wurde ein Musical aufgeführt, am Pranger fand ein organisierter Flasmob mit Tanz statt, und auf dem Rindertanzplatz rockten zwei Bands. Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter
Trier. Mit einem Geburtstagsständchen und einer La-Ola-Welle haben rund 2000 Jugendliche und Besucher des Jugendgottesdienstes während der Heilig-Rock-Tage am 17. April im Trierer Dom dem Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters zum 50. Geburtstag gratuliert.

Weihbischof Peters sei der Jugend im Bistum Trier in besonderer Weise verbunden und habe stets ein offenes Ohr für ihr Anliegen, würdigte Diözesanjugendpfarrer Matthias Struth den Jubilar. Weihbischof Peters ist Mitglied der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz und auch zuständiger Bischof für die DJK-Sportjugend.

Er wurde am 17. April 1960 im saarländischen Altenkessel geboren, zum Priester geweiht wurde er am 18. Juli 1987 in Trier. Drei Jahre lang war er als Kaplan in Bendorf St. Medard und Weitersburg St. Marien tätig. 1990 berief ihn der damalige Trierer Bischof Dr. Hermann Josef Spital zum Bischöflicher Kaplan und Sekretär. 1996 wurde Peters Pfarrer von Losheim St. Peter und Paul und Verwalter der Pfarrvikarie Losheim-Rimlingen Kreuzauffindung, 2000 auch zusätzlich Pfarrer von Losheim-Bachem St. Willibrord. Das Amt des Dechanten im Dekanat Losheim bekleidete er ab 2001.

Peters wurde am 9. Dezember 2003 zum Titularbischof von Fordongianus und Weihbischof im Bistum Trier ernannt. Die Bischofsweihe war am 8. Februar 2004 im Trierer Dom durch Bischof Dr. Reinhard Marx. Seitdem ist Peters als Bischofsvikar für den Visitationsbezirk Koblenz zuständig. Sein Wahlspruch lautet „Deus fidelis – Gott ist treu“ aus dem ersten Korintherbrief.