1. Serien und Specials

Wenn am nächsten Sonntag Wahl wäre …- Volksfreund ruft zur Online-Abstimmung auf

Wenn am nächsten Sonntag Wahl wäre …- Volksfreund ruft zur Online-Abstimmung auf

In zweieinhalb Wochen wird das Europaparlament gewählt: Welchen Parteien vertrauen die Bürger? Wer schafft den Sprung nach Straßburg? Wie bedeutsam ist die Wahl überhaupt? Das sind Fragen, mit denen sich die Redaktion seit Wochen beschäftigt. Jetzt wollen wir wissen: Wie wählt die Region? Stimmen Sie jetzt online ab.

Derzeit wird Deutschland von Politikern der CDU/CSU, SPD, Grünen, FDP und Linken in Straßburg repräsentiert. Künftig könnte das Spektrum größer sein. Die Chancen der kleinen Parteien und Vereinigungen, einen oder mehrere Sitze zu ergattern, sind gestiegen. Im Februar hat das Bundesverfassungsgericht nach der Fünf-Prozent- auch die Drei-Prozent-Sperrklausel verworfen. Vermutlich reicht ein Stimmenanteil von etwa einem Prozent für den Einzug ins EU-Parlament. Fänden Sie es gut, wenn beispielsweise die Freien Wähler, die Tierschutzpartei oder die Republikaner vertreten wären?

So können Sie mitmachen:
1. Rufen Sie im Internet die Seite www.volksfreund.de/umfrage auf!
2. Registrieren Sie sich!
3. Starten Sie die Befragung!

Wer bereits angemeldet ist, hat automatisch per E-Mail eine Einladung erhalten. Die Ergebnisse bleiben anonym, wir veröffentlichen sie Ende der Woche.

Über die vorige Umfrage zur Wirtschaftsberichterstattung im Volksfreund informieren wir heute auf der MehrWert!-Seite. Die Auswertung zeigt, wie zufrieden Sie mit Ihrer Zeitung sind - und wo Sie Verbesserungsbedarf sehen. Die Redaktion setzt sich mit den zahlreichen Anregungen, Hinweisen und Ideen intensiv auseinander. Besonders spannend: Wir wissen nun genau, welche Verbraucherthemen Sie interessieren. -art