Ärger im Naturschutzgebiet Schalkenmehren Wildbaden am Maar mit jede Menge Müll

Schalkenmehren · (de) Am Schalkenmehrener Maar greift eine Unsitte immer mehr um sich: Wildbader bevölkern – selbst im Naturschutzareal – das Ufer, lassen zum Teil Hunde herumlaufen. Die Wildbader kommen außerhalb der Öffnungszeiten des Maarbads in Schalkenmehren und machen sich mit ihren Decken breit und hechten von Angelstegen aus ins kühle Nass des Naturschutzgebiets.

 BILDTEXTE:  Wildes Lagern am Maaresufer des Naturschutzgebietes am Schalkenmehrener Maar. Rücksichtsloses Verhalten ungebetener Wildbadegäste trotz Naturschutzschilder.

BILDTEXTE: Wildes Lagern am Maaresufer des Naturschutzgebietes am Schalkenmehrener Maar. Rücksichtsloses Verhalten ungebetener Wildbadegäste trotz Naturschutzschilder.

Foto: TV/Bernd Schlimpen

Dabei sind Schilder, die auf den Schutzstatus des Maars hinweisen, gut sichtbar angebracht. Das schert die Wildbader nicht. Manche parken gar ihre Autos auf Wiesen und Feldern und hinterlassen dann auch noch Müll. Das sorgt nicht nur vor Ort für Ärger, sondern auch ringsum in der Eifel für Diskussionen. Foto: Bernd Schlimpen

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort