Anzeige

Die neue Majestät hat große Pläne

    : Die neue Majestät hat große Pläne

  

Die 21-jährige Sarah Röhl aus Kröv ist die neue Moselweinkönigin 2021/22. Sie konnte sich bei der Wahl in Leiwen gegen ihre Konkurrentinnen Kirsten Urban (Bernkastel-Kues) und Jaqueline Krause (Winningen) durchsetzen, die sie nun als Prinzessinnen in ihrer einjährigen Regentschaft unterstützen. 
 

Als es bei der Wahl zur Gebietsweinkönigin in der Endrunde darum ging, eine freie Rede zu halten, konnte Sarah Röhl beim Publikum und wohl auch bei der Jury besonders punkten. Das Thema: Wie die Moselregion in zehn Jahren aussieht. „In zehn Jahren ist der Riesling immer noch unser Aushängeschild. Das kann sich noch nach oben entwickeln. Die Mosel braucht in den nächsten Jahren mehr Anerkennung. Wir alle müssen dafür aktiv werden. Wir müssen lauter werden!“, sagt sie leidenschaftlich und versichert, dass sie als Weinkönigin dafür da sei, um für die Menschen der Region laut zu werden. Sarah Röhl studierte nach ihrem Abitur am Gymnasium in Traben-Trarbach Musik und Germanistik an der Hochschule für Musik in Mainz und der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. 
    

Erste Erfahrungen als Weinkönigin sammelte sie in ihrem Heimatort. Während des Lockdowns im Frühjahr hatte sie bereits innovative Ideen verwirklicht. So drehte sie kurze Videos, in denen sie Gasthäuser und Winzerbetriebe ihres Heimatortes vorstellte und veröffentliche sie in den sozialen Netzwerken. „Mein Amt als Kröver Weinkönigin wurde gerade durch die Corona-Pandemie interessant“, blickt sie zurück. Durch den Lockdown sei man kreativer geworden. „Wir wollten Marketing machen und Social-Media-Kampagenen für den Wein entwickeln“, sagt sie – und das gelang ihr auch.

Pläne hat Sarah Röhl natürlich auch: „Ich werde auf jeden Fall im nächsten Jahr bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin antreten und mein Bestes geben.“ Aber jetzt blickt sie erst einmal auf die Mosel. „Ich bin voller Tatendrang! Wir haben schon so viele Ideen, die wir umsetzen wollen,“ freut sich Röhl auf ihre Regentschaft.