Anzeige

   : Handel ist Heimat

Am Samstag, 19. September ist in Daun lange Heimat-Shopping-Night. Die Geschäfte haben bis 21 Uhr geöffnet.

Der stationäre Handel ist und bleibt die Leitfunktion der Innenstädte und trägt maßgeblich zum Leitbild der europäischen Stadt bei. 90 Prozent der Einzelhandelsumsätze werden im stationären Handel erzielt, so auch in Daun.
  

Handel ist Heimat Image 2

„Heimatshoppen“ soll ein Projekt sein, Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Einkäufe in der Region (Heimat) sich nicht allein darauf reduzieren, die Leistungsfähigkeit der gewerblichen Wirtschaft als reine Versorger der Bevölkerung zu sehen. Die gewerbliche Wirtschaft sichert Arbeits – und Ausbildungsplätze. Das vielseitige gesellschaftliche Engagement örtlicher Händler, Dienstleister und Gastronomen trägt zur Belebung unserer Städte bei. Sie unterstützen vielerorts durch ehrenamtliches und finanzielles Engagement Schulen, Vereine, Stadtfeste.

„Mit unserer Aktion wollen wir die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleiter für unsere Stadt und der Region herausstellen. Denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität. Es soll beim Kunden ein Bewusstsein entwickelt werden, dass er durch den Einkauf vor Ort und den Besuch in unserer Stadt sein eigenes Lebensumfeld selbst mitgestaltet,“ so der Dauner Gewerbe- und Verkehrsverein. Die Aktion „Heimatshoppen“ findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Der GVV Daun beteiligt sich gerne an der Aktion. Begleitet und unterstützt wird dieses Vorhaben von der IHK Trier, sowie dem Handelsverband Region Trier EHV. Viele Dauner Fachgeschäft e werden noch bis zum 19. September mit besonderen Aktionen, darauf aufmerksam machen.