Neueröffnung Bettenstudio im Bettenfachmarkt am 30. Juli

Bettina Krakau, Lydia Kranz und Helga Hülsenbeck (v.l.n.r.), die bekannten Fachberaterinnen aus dem „alten“ Geschäft im neuen Bettenstudio.

Vor genau 40 Jahren, am 30.07.1982, eröffneten Lydia und Claus Kranz in der Wittlicher Innenstadt, Burgstraße 46, ein traditionelles kleines Bettenfachgeschäft, das sogenannte „Bettenstudio Kranz“. Bereits acht Jahre später gründeten die beiden Unternehmer den großen modernen „Bettenfachmarkt“ in der Max-Planck-Straße im Wittlicher Industriegebiet 2.

Am 08.06.2022, also nach fast 40 Jahren, wurde nunmehr das „Bettenstudio“ in der Innenstadt geschlossen. „Der wichtigste Grund dafür“, so Florian Kranz, Junior-Geschäftsführer seit 2018 in der 2. Generation, „ist die zukünftige Konzentration der vielfältigen Leistungen an einem Standort, dem großen „Bettenfachmarkt“ im Wittlicher Industriegebiet, auf einer Geschäftsfläche von 1800 Quadratmetern, darin enthalten eine Lagerfläche von über 1000 Quadratmetern, um in der heutigen Zeit lieferfähig zu bleiben und um kurzfristigen Preiserhöhungen entgegenzuwirken“. Insgesamt werden den Kunden dort sieben Fachberater und Fachberaterinnen, drei Servicemitarbeiter und ein Auszubildender für Lieferungen, Aufbau von Betten, Umzügen von Wasserbetten und drei Teilzeitmitarbeiter für Lager, Reinigung, Entsorgung von alten Matratzen, Lattenrosten und Dekoration zur Verfügung stehen.

Und nun ist es endlich soweit! Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wird das „Bettenstudio“ in den „Bettenfachmarkt“ integriert. Heute am 30.07.2022, also genau 40 Jahre nach der Gründung, findet die Neueröffnung des „Bettenstudios“ im „Bettenfachmarkt“ statt! Präsentiert wird nunmehr zusätzlich das komplette bekannte Programm aus der Burgstraße von den gleichen, den Kunden bekannten, Mitarbeiterinnen. Selbstverständlich erwarten die Kunden tolle Eröffnungsangebote!