Anzeige

Nach zwei Jahren Corona-Auszeit dürfen die Hermeskeiler wieder Stadtwoche feiern! Trotz kleineren Abstrichen kann das Programm aber mit vielen neuen Ideen aufwarten.

Nach zwei Jahren Corona-Auszeit dürfen die Hermeskeiler wieder Stadtwoche feiern! Trotz kleineren Abstrichen kann das Programm aber mit vielen neuen Ideen aufwarten.

Foto: Archiv/Christa Weber

1.07.2022

Die Hermeskeiler und ihre Gäste dürfen sich wieder freuen: Vom 9. Bis 17. Juli steht alles im Zeichen der Stadtwoche.

Trotz kurzer Vorbereitung, Personalmangel bei den Schaustellern und geringerem Budget lässt das neuntägige Programm keinerlei Wünsche offen. Die wohl auffälligste Veränderung gibt es auf dem Festplatz am Neuen Markt. Statt des großen Zelts wird dort eine Open-Air-Bühne aufgebaut. An jedem Festtag wird Programm geboten – inklusive Livemusik von Country bis Trierer Mundart mit der Leiendecker Bloas.

Neu im Programm ist der „Heimatabend“ am Donnerstag (14. Juli). Gestaltet wird er von Hermeskeiler Vereinen und Gruppen. Ein neues Highlight ist zudem die Festplatz-Wette am Mittwoch (13. Juli): Um 22 Uhr müssen mindestens 500 Bürger am Festplatz sein und etwas mitbringen, das sie irgendwie mit Hermeskeil verbindet. Verliert der Festbeirat die Wette, gibt es eine Stunde lang Freibier. Premiere feiert am zweiten Festsamstag (16. Juli) die Hermeskeiler Stadtolympiade: Eine Schnitzeljagd durch die Stadt zu den Vereinsheimen, die alle ein Rätsel vorbereiten. Teams, die mitmachen wollen, sollten sich anmelden (E-Mail: stadtbuergermeisterin@hermeskeil.de).

Zum ersten Mal spielt auch der neue Bouleplatz im Stadtpark eine Rolle. Dort wird am Sonntag (17. Juli) ganztägig um einen eigens fürs Fest angefertigten Wanderpokal gespielt.

Eröffnet wird die Stadtwoche wie gewohnt samstags (9. Juli) um 15 Uhr mit Böllerschüssen am Rathaus und Fassanstich am Festplatz.

Zur Einstimmung gibt die Stadtkapelle diesmal am Vorabend ein Picknick-Konzert im Stadtpark. Das finale Feuerwerk (17. Juli, 23 Uhr) bildet den festlichen Abschluss der Stadtwoche.