Tolle Aktion für Flüchtlingskinder

Ein paar Stunden abschalten, ein paar Stunden schlimme Dinge vergessen: In einer Gemeinschaftsaktion haben die Fahrschule Sauer, das Flüchtlings-Netzwerk "Refugium Trier", das Lifestyle-Magazin und das Broadway Filmtheater vielen Flüchtlingskindern den Donnerstagnachmittag mit einem Kinobesuch versüßt.

Tolle Aktion für Flüchtlingskinder
Foto: Stefan Himmer

"Cinema, Cinema!" Der kleine Junge ist ganz aus dem Häuschen, als er erfährt, wo es nun hingeht. Ayla Wendling, Marthe Müller und Abigail Padieu von "Refugium Trier" , einem Netzwerk, das sich um die Belange von Flüchtlingen kümmert, haben dem Jungen die frohe Nachricht überbracht und für den Ausflug ins Kino geworben. "Das Wort Kino hat schon gereicht, danach waren die Kids Feuer und Flamme", sagt Ayla Wendling.

Die Fahrschule Sauer, das Broadway Filmtheater, das Lifestyle-Magazin und eben genanntes Netzwerk haben dafür gesorgt, dass gestern etwa 30 Flüchtlingsfamilien mit ihren Kindern abschalten konnten. Die Kids und ihre Eltern wurden ins Kino eingeladen, schauten sich "Shaun das Schaf" an und genossen augenscheinlich jede Sekunde. "Die Idee gab es schon länger", sagt Burkhard Vogel, Theaterleiter des Broadway Kinos. "Wir wollen den Kindern und ihren Angehörigen einfach eine schöne Zeit bescheren, auch wenn es nur anderthalb Stunden sind." Abgeholt wurden die Familien vom Bus der Fahrschule Sauer, das Broadway besorgte den Film und die freiwilligen Helfer den Rest.

"Die Organisation klappte gut und war irgendwann auch ein Selbstläufer. In Zukunft wollen wir das gerne wiederholen und auch Trierer Familien dazu einladen, die vielleicht nicht immer die Möglichkeit haben, ins Kino zu gehen", sagt Vogel.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort