1. Lifestyle Archiv

Total War: Warhammer

Total War: Warhammer

Gigantische Schlachtplatte: Ein toller Happen Strategie, garniert mit einer Ladung Fantasy und einer anspruchsvollen Kampagne. Taktikfreunden sollte das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Zwei Universen treffen aufeinander: Die komplexe Strategiereihe "Total War" macht Bekanntschaft mit dem Fantasystoff von "Warhammer" - eine interessante Mischung, bei der auch einiges schiefgehen könnte. Aber es gibt Entwarnung: Die Jungs von Creative Assembly verstehen ihr Handwerk und haben aus Fehlern der Vergangenheit gelernt. Fans können beruhigt aufatmen. Wer es noch nie mit einem "Total-War"-Spiel zu tun hatte, wird sich etwas Zeit nehmen müssen, um die Spielmechaniken zu verinnerlichen. Aber keine Sorge: Das Tutorial bereitet euch behutsam auf die Schlachten vor. Als Grundlage dient das Stein-Schere-Papier-Prinzip: Manche Einheiten sind gegen andere besser und umgekehrt. Dies funktioniert auch diesmal hervorragend. Als knappe Orientierung für Neulinge könnte man den Titel als Mix aus "Might&Magic", "Warcraft" und "Civilization" bezeichnen. Strategische Planung erfolgt auf der hübsch animierten Weltkarte, bevor es bei den Gebietskämpfen in Echtzeit ans Eingemachte geht. Nur die richtige Taktik führt zum Erfolg.

Ein abwechslungsreiches System, das viel Freiraum für unterschiedliche taktische Experimente bietet. Jeder der vier Kampagnen widmet sich einer der insgesamt sechs Parteien, die im Spiel auftauchen: Imperium, Zwerge, Vampirfürsten und Orks. Chaoskrieger und Bretonia sind zwar ebenfalls in den Gefechten vertreten, aber nicht selbst spielbar - Vorbesteller können dank DLC im Multiplayer zumindest auf die Chaoskrieger zugreifen. Das Tolle: Jede Fraktion spielt sich einzigartig. Während die Zwerge gut für Einsteiger geeignet sind und auf robuste Einheiten setzen, greifen die Vampire mit Magie an. Das Imperium ist da eher der Allrounder, der auch wichtige diplomatische Beziehungen pflegt, wobei die Orks - etwas knifflig zu spielen - auf ihre körperliche Präsenz setzen. Das alles klingt nicht nur spannend, sondern sieht auch noch fantastisch aus - einen entsprechenden PC vorausgesetzt. Allerdings überrascht der Titel damit, dass die Schlachten selbst bei etwas älteren Rechnern mit viel Details glänzen. Die Gefechte mit den erfrischend zahlreichen und unterschiedlichen Einheiten sind in jeder Hinsicht ein Genuss. Insgesamt bietet Creative Assembly ein ansprechendes und forderndes Strategiespiel mit einigen Rollenspiel-Elementen, das Fans mehr als zufrieden stellen sollte. Durch die im Vergleich zu den Vorgängern leichter zugängliche Spielmechanik dürfen auch Neulinge bedenkenlos zugreifen - eine Taktikperle, die für Aufsehen sorgt.
FÜR PC

ENTWICKLER Creative Assembly

PUBLISHER: Sega

SPIELER: 1

ONLINE Ja

USK ab 12 Jahren

totalwar.com