Val Müstair: Tour de Ski: Deutsche laufen hinterher

Val Müstair : Tour de Ski: Deutsche laufen hinterher

(dpa) Die deutschen Langläufer haben auch im zweiten Sprint der Tour de Ski die vorderen Plätze verfehlt und hängen der Weltspitze weit hinterher. Victoria Carl und Sandra Ringwald schieden am Dienstag im schweizerischen Val Müstair als letzte verbliebene Starterinnen des Deutschen Skiverbands im Viertelfinale aus.

Mit 3:38,34 Minuten scheiterte Carl aus Zella-Mehlis in der Runde der besten 30 und wurde 28. Die Schonacherin Ringwald hatte auf der anspruchsvollen Strecke der dritten Etappe in 3:38,60 ebenfalls keine Chance und kam auf Rang 29. „Klar war es schnell. Aber ich hätte auch so keinen Stich gehabt, da vorne mitzulaufen“, sagte die 28-Jährige in der ARD. „Es passt einfach gerade nicht, ich bin gerade nicht die Schnellste. Es ärgert einen, wenn es so gar nicht läuft.“ Beim Tour-Auftakt war Ringwald als beste Deutsche auf Rang 23.