Trier: Luxemburger Straße nach Gasleitungsbruch wieder frei

Trier: Luxemburger Straße nach Gasleitungsbruch wieder frei

Bei Sanierungsarbeiten ist am Donnerstag gegen 9.40 Uhr in der Luxemburger Straße in Trier-West eine Hauptgasleitung durch einen Bagger aufgerissen worden. Mittlerweile ist das Rohr abgedichtet und die Straße für den Verkehr wieder geöffnet.

(woc) Unter hohem Druck war aus der beschädigten Leitung auf Höhe der Hausnummer 49 in der Luxemburger Straße eine große Menge Gas ausgetreten. Wegen Explosionsgefahr sperrte die Polizei die Strecke zwischen Römer- und Konrad-Adenauer-Brücke. Die Feuerwehr traf Vorbereitungen für einen möglichen Brandausbruch. Die in unmittelbarer Nähe liegenden Autowerkstätten wurden informiert und die Anwohner in Sicherheit gebracht. Wohnhäuser mussten nicht evakuiert werden.

Weil für die Reparatur des Rohrs der Gasdruck lediglich abgesenkt werden musste, war die Versorgung der Häuser weiter gewährleistet. Die Arbeiten dauerten über eine Stunde, gegen 11.30 Uhr konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Laut Polizei ist es während der Sperrung nicht zu nennenswerten Rückstaus oder anderen Verkehrsproblemen gekommen.