Trierer Messepark meldet für 2010 Umsatzplus von 16 Prozent

Trierer Messepark meldet für 2010 Umsatzplus von 16 Prozent

Die klassische Verbrauchermesse mag tot sein, der Trierer Messepark ist es jedoch nicht im Mindesten. Die Messeförderungsgesellschaft Trier meldet für 2010 ein Umsatzplus von 16 Prozent und insgesamt 440 000 Besucher.

(jp) Höhepunkte auf dem Gelände an der Konrad-Adenauer-Brücke waren die Rückkehr des Europa-Volksfests und die ADAC Rallye Deutschland, die das Areal in den Moselauen als Servicepark nutzte. 2011 soll es weiter aufwärts gehen: Der Messepark will wieder 500 000 Besucher anziehen und bietet dafür neben Rallye und Volksfest die Messen Öko sowie Job und Karriere und einen Mittelaltermarkt.