TV-SERIE: Warum... "Kelle"?

UDLER. (mab) "Es ist schon ein bisschen kurios, wie unser Andy Borsch zu seinem Spitznamen kam", lacht Michael Häb, Trainer der Reserve der SG Udler. Als die Mannschaft die Meisterschaft in der C-Liga perfekt gemacht hatte, machten sie Party.

"Wir hatten in der Disko natürlich gut einen getrunken und wussten nicht, wie wir wieder nach Hause kommen sollten", erklärt Häb. Also wurde kurzerhand ein Polizeiauto angehalten, das die benebelten Fußballer wieder nach Hause bringen sollte. Wie es der Zufall will, saß Manfred Satores, Vorsitzender des Vereins, am Steuer der Grün-Weißen, und so kam es tatsächlich zum Taxi für die Mannschaft. "Beim nächsten Treffen der Mannschaft hat der Andy Borsch dann die Kelle aus dem Polizeiauto wieder mitgebracht. Am besagten Abend diente sie nämlich als Andenken an diese Meisterfeier", sagt Häb. Jetzt hat Borsch zwar keine Kelle mehr, dafür aber den Spitznamen. S In der Serie "Warum... ?" erklärt der TV, wie Fußballer aus der Region zu ihrem Spitznamen kamen. Anregungen und Vorschläge bitte an fussball@volksfreund.de.